André Kuhlmann trainiert WSU-Frauen
Max Ende (Frauen), Stefan Gärtner (U 17) und André Kuhlmann (Frauen) besetzen ab Sommer die entscheidenden Trainerpositionen bei den WSU-Fußballerinnen (v.l.).

Kuhlmann zur Seite steht Max Ende, der aktuell zusammen mit Woycke die Frauen trainiert, aber ebenfalls kürzertreten will – oder besser gesagt muss. „Ich studiere in Osnabrück, und es geht für mich in den Endspurt. Da schaffe ich den Aufwand einfach nicht mehr, dreimal in der Woche beim Training zu sein“, bedauert Ende, verspricht aber, mindestens einmal in der Woche vor Ort zu sein.

Für André Kuhlmann ist die „Beförderung“ irgendwie ein logischer Schritt, den er mit einem lachenden und einem weinenden Auge vollzieht. „Viele der Spielerinnen aus der Ersten kenne ich, sie sind praktisch durch meine Ausbildung gelaufen. Deshalb freue ich mich natürlich auf die neue Aufgabe“, sagt Kuhlmann, gibt aber auch zu: „Es fällt mir nicht ganz leicht. Wir haben mit der U17 hier etwas aufgebaut und viele Erfolge gefeiert. Das war schon toll“.

Mit ihm werden auch vier U 17-Akteurinnen in die Erste wechseln: Torfrau Noelle Henkenjohann, Lisa Piotrowsky, Hannah Reiling und Madleen Ballion. Außerdem soll der Frauen-Kader noch durch einige externe Spielerinnen ergänzt werden. „Das zweite Jahr nach einem Aufstieg ist immer sehr schwer. Daher wollen wir uns punktuell, aber auch in der Spitze verstärken. Die Gegner kennen uns jetzt besser, der Überraschungsmoment ist weg. Das merkt man bereits in der Rückrunde, wo wir viele Punkte liegen gelassen haben. Das ist nicht unser Anspruch“, betont Max Ende, der sich über die Verpflichtung Kuhlmanns sehr freut. „André ist ein sehr ehrgeiziger Trainer, das passt“, ist er sicher.

Neuer Trainer der U17-Juniorinnen wird im Sommer Stefan Gärtner.

SOCIAL BOOKMARKS