Andreas Ostholt räumt in Neuwarendorf ab
Bild: Atig
Andreas Ostholt ritt in Topform.
Bild: Atig

In der Springprüfung der Klasse M* mit Siegerrunde sicherte er sich auf Charga den Sieg, indem er den Parcours in fehlerfreien 44,72 Sekunden absolvierte. Harm Lahde (Lienen) verhinderte Ostholts Doppelsieg in dieser Prüfung, da er mit 0,25 Fehlerpunkten auf den zweiten Platz ritt, bevor Ostholt auf Cellini mit 0,75 Fehlerpunkten Rang drei belegte. Für Ostholt reichte es zudem für gute Platzierungen: Platz vier mit So is et im Stilspringen der Klasse L, die Plätze acht und neun im M-Stilspringen. Sara Algotsson Ostholt (Vornholz) wurde Vierte auf Mrs. Medicott.

Die Schwedin konnte ebenfalls einige Prüfungen gewinnen. Auf Chicago gewann sie die Springpferdeprüfung der Klasse A und auf Kalle siegte sie in der Springpferdeprüfung der Klasse L vor ihrem Ehemann Frank Ostholt, der auf Cicereo Zweiter wurde. Im L-Stilspringen wurde Algotsson Ostholt auf Mrs. Medicott Zweite.

Anna Schulze Zurmussen gut in Form

Auch Anna Schulze Zurmussen (RFV Warendorf) räumte Platzierungen ab. In der Stilspringprüfung der Klasse A siegte sie auf San Siro´s Playmate, wurde auf Lemak Zweite im L-Stilspringen. Dazu kamen die Plätze vier und fünf in der Springprüfung Klasse M* mit Siegerrunde. Silke Berkemeier (Alverskirchen-Everswinkel) gewann auf Lucky Luke eine Trensen-L-Dressur. Die Dressurprüfung Klasse M* konnte Andrea Scharffetter (Telgte) auf Silbermond für sich entscheiden (Wertnote 7,7). Nina Renkert vom gastgebenden Verein nutze ihren Heimvorteil: Auf Randel D wurde sie Zweite in der L-Dressur (Kandare).

SOCIAL BOOKMARKS