Anna Reckmeyer reitet zum Sieg in Steinhagen
Bild: Schumacher
Die 17-jährige Anna Reckmeyer zeigte auf Wingado eine sehr gute Leistung im Viereck und gewann eine M-Dressur.
Bild: Schumacher

Reckmeyer gewann die Dressurprüfung der Klasse M, die mit einem Stern ausgeschrieben war. Die Wertnote von 8,0 erstritt sich die 17-Jährige auf dem elfjährigen Holsteiner-Wallach Wingado. Der Fuchs von Wordly I überzeugte die Richter nach einer ordentlichen Leistung.

Zweite dieser Dressurprüfung wurde Katrin Zink (Steinhagen) auf dem Oldenburger Wallach Sonny Crocket von Sandro Hit (7,8). Auf dem erfahrenen Weltmeyer-Sohn Weltino belegte Reckmeyers Vereinskollegin Nadine Beilmann den dritten Rang mit einer „7,4“.

„Die Leistungsstärke wird in Riesenbeck sehr eng beieinander liegen“, erwartet Ralf Reckmeyer eine starke Konkurrenz bei den Titelkämpfen im Münsterland für seine Tochter Anna. „Jeder kleine Fehler wird bestraft.“ Mit einer guten Leistungen bei den „Westfälischen“ winkt eine Teilnahme an der Deutschen Meisterschaft, bei der Anna Reckmeyer bereits im vergangenen Jahr an den Start gegangen war.

Die Dressurprüfung der Klasse M mit zwei Sternen entschied an ihrem 42. Geburtstag Katrin Zink zu ihren Gunsten. Die Lokalmatadorin vom gastgebenden Verein siegte mit dem Gesamtergebnis von 71,458 Prozent auf Sonny Crocket. Zweite wurde Cornelia Schächter (Lienen) auf dem Hannoveraner Lichtblick von Londonderry (69,531). Dritte wurde Heike Müller (Ravensberg) auf der Laudabilis-Tochter Lichtblick (68,906) vor Anna Reckmeyer auf Wingado (68,594).

Die Dressurpferdeprüfung der Klasse L entschied Hans-Ferdi Milchers vom Reiterverein Herzebrock-Rheda für sich. Die Wertnote von 8,3 vergaben die Richter nach der Vorstellung auf der fünfjährigen Oldenburger Stute Batida de Coco von Borowski. Zweite wurde Sabine Rabbermann (Valdorf) auf der Oldenburger Stute Faszination von Sir Donnerhall I (8,0).

SOCIAL BOOKMARKS