Auf Trainerwunsch nun zwei Wochen vor Serienstart
TVI-Kreisläufer Julian Höcker  setzt sich gegen die Loxtener Abwehr durch.

 In zwei Gruppen kämpfen ab heute Abend bis zum Endspiel am Sonntag um 14 Uhr unter organisatorischer Leitung des TV Isselhorst sieben Mannschaften aus dem Kreis von der Landesliga (TVI, TuS Brockhagen) über die Verbandsliga (SpVg Steinhagen, TV Verl, Aufsteiger TG Hörste und HSG Gütersloh) bis zum Oberligisten SpFr. Loxten um die 700-Euro-Siegesprämie, die wie immer der Jugendkasse vorbehalten ist. Neben Sachpreisen für die drei Erstplatzierten, erhält der Zweitplatzierte 450 Euro und der Drittplatzierte 200 Euro ebenfalls jeweils für die Jugendkasse.

 Der Spielmodus ist wie in den Vorjahren. Am Freitag und Samstag werden die Gruppenspiele in einer Dreier-Gruppe und einer Vierer-Gruppe (jeder gegen jeden) ausgetragen. Die Gruppensieger spielen am Sonntag um 14 Uhr das Finale, die Gruppenzweiten um 12 Uhr um Platz 3. Gleich zu Turnierbeginn kommt es dabei am Freitagabend um 18.30 Uhr zum Derby TV Verl – HSG Gütersloh. Während auf Verler Seite Trainer Sören Hohelüchter ausgerechnet in der entscheidenden zweiten Vorbereitungsphase beklagte, dass zu wenig Spieler zur Verfügung stünden, müssen die Gütersloher bis über das erste Saisonspiel hinaus auf Trainer Philipp Christ verzichten, der auf Hochzeitsreise ist. Trainiert wird die Mannschaft von „Co“ Olav Schomakers.

 „Wichtig ist uns, dass die ambitionierten Mannschaften aus der direkten Nachbarschaft teilnehmen. Angefangen mit dem Oberligateam und großem Favoriten aus Loxten, haben wir wieder ein sehr attraktives Teilnehmerfeld aufgestellt“, sagt Hardo Johannpeter vom TV Isselhorst. „Leider haben sich aber unsere langjährigen Stammgäste aus Harsewinkel in diesem Jahr für eine andere Form der letzten Vorbereitungsphase entschieden“, so Johannpeter weiter. Gespannt sein darf man auch auf den Auftritt der jetzt vom ehemals in Gütersloh und Harsewinkel aktiven Hagen Hessenkämper trainierten TG Hörste

Inwieweit der TV Isselhorst seinen Heimvorteil in der schwierigen Gruppe mit dem Favoriten aus Loxten nutzen kann, bleibt abzuwarten.

SOCIAL BOOKMARKS