BBC Münsterland ist Meister der 2. Liga
Bild: Brandt

Ehrenrunde: Urs Rechtsteiner, Jörg Heichel und Andre Heseker (v. l.) vom BBC Münsterland wurden für ihr Meisterstück gefeiert.

Bild: Brandt

Rund 200 Zuschauer waren mit der Hoffnung, dem Meisterstück persönlich beizuwohnen, in die BBC-Heimstätte gekommen und gaben dem festlichen Anlass einen würdigen Rahmen Die Mannschaft wiederum lieferte ab. Trainer Marcel Fedde, der davor gewarnt hatte, die bereits abgestiegenen Ostwestfalen auf die leichter Schulter zu nehmen, nahm zufrieden zur Kenntnis, dass seine Schützlinge die Begegnung hochkonzentriert angingen.

In den ersten zwei Vierteln hielten die Gäste zumindest phasenweise mit. Nach fünf Minuten stand es 10:8 für den BBC. Bis zum Ende des ersten Abschnitts baute er die Führung auf 19:10 aus. Im folgenden Durchgang mussten die Hausherren noch eine kritische Phase überstehen, als Paderborn auf 22:27 verkürzte. Aber die Warendorfer reagierten stark und zogen dank eines 10:0-Laufs bis zur Halbzeitpause auf 15 Punkte weg. Fedde war klar: Gelingt der Start in die zweite Hälfte, ist das Ding durch. Und genau so kam es. Der BBC entschied den dritten Durchgang mit 19:8 für sich.

Der Schlussabschnitt geriet dann zum Showrollen für den Meister. Die klasse aufgelegten Emsstädter boten spektakuläre Spielzüge, die teilweise sogar den Trainer verblüfften. Der BBC-Trainer gab allen Spielern, die er in der der Saison aufgeboten hatte, ihre Einsatzzeit. In der Schlussminute erhob sich das Publikum von den Sitzen, um die Mannschaft mit stehenden Ovationen zu würdigen. Als die letzten zehn Sekunden gemeinsam heruntergezählt waren, konnte die Meisterparty starten.

Damit der Schlachtruf „Nie mehr 2. Liga“ zur Realität wird, muss der BBC die Aufstiegsplayoffs gegen die Mainhatten Skywheelers aus Frankfurt für sich entscheiden. Das Hinspiel findet am 28. März in der Mainmetropole statt, das Rückspiel steigt am 4. April in Warendorf. Sollte eine entscheidende dritte Begegnung nötig sein, wird sie tags drauf ebenfalls in der Emsstadt ausgetragen.

BBC: Müller (28), Wibbelt (17), Lammering (10), Rechtsteiner (8), Hoffmann (4), Heichel (4), Tsatsoulis (2), Niehaus (2), Schorp, Heseker, Henkenjohann

SOCIAL BOOKMARKS