BBC-Rollis scheitern in Aufstiegsrunde
Bild: Havelt
Marc Söldenwagner unterlag mit dem BBC Warendorf in der Aufstiegsrunde gegen Meppen und Berlin.
Bild: Havelt

Während die beiden Konkurrenten dadurch den Sprung nach oben schafften, müssen die Warendorfer auch in der kommenden Saison in der Regionalliga spielen.

In Meppen beim Meister der Regionalliga Nord war gegen die Hausherren überhaupt kein Kraut gewachsen. Mit 32:74 (20:32) kam der BBC deutlich unter die Räder. Von Beginn an war Meppen das bessere Team und ließ auch in der zweiten Hälfte nicht nach, als sich die Warendorfer bereits auf die zweite und entscheidende Partie konzentrierten.

Gegen den Meister der Regionalliga Ost konnten die Emsstädter dann zwar auch länger dagegenhalten, eine echte Siegchance hatten sie beim 49:64 (24:37) aber nicht. Bereits zur Pause lagen die Hauptstädter deutlich in Führung. Den 13-Punkte-Rückstand konnte der BBC nicht mehr entscheidend verkürzen, zu souverän agierte Alba. Beide Gegner erwiesen sich als bärenstarke und eingespielte Mannschaften.

„Wir haben alles versucht, Meppen und Berlin waren aber einfach stärker als wir“, sagte BBC-Vereinschef Dietmar Fedde, der mit 60 Jahren der älteste Akteur auf dem Feld war. Mit dem zwölfjährigen Leon Wissmann hatten die Warendorfer auch den jüngsten Spieler in ihren Reihen. „Die Trauben hingen einfach zu hoch“, fasste Fedde zusammen, der nach dem Gewinn der Meisterschaft als Aufsteiger aber trotzdem von einer insgesamt gelungenen und sehr guten Saison der heimischen Korbjäger sprach.

BBC: M. Fedde, Heseker, Müller, D. Fedde, Henkenjohann, Externest, Wissmann, Broenen, Söldenwagner, Patzwald

SOCIAL BOOKMARKS