BSC Gütersloh macht es spannend
Bild: Nieländer
Nach drei Sätzen mussten sich die Gütersloher Jana Winkler und Marvin Barther im Mixed ihren Kontrahenten aus Fröndenberg geschlagen geben.
Bild: Nieländer

Von den acht Spielen wurden erst fünf im dritten Satz entschieden und dreimal hatten dabei die Gäste das glückliche Ende auf ihrer Seite. Nach einer klaren 5:1-Führung setzte sich der heimische Badminton-Verbandsligist noch knapp, aber verdient, mit 5:3 durch und festigte seinen vierten Tabellenplatz.

Nach dem klaren Sieg von Mirko Brüning und Michael Götting im ersten Herrendoppel mussten Verena Venhaus/Jana Winkler im Damendoppel in die Verlängerung. „Wir haben im ersten Satz zu viele Bälle verschlagen“, ärgerte sich Venhaus. Auch Mirko Brüning musste im ersten Herreneinzel gegen Mosi Simpson „nachsitzen“. Im dritten Satz gewann der 18-jährige Gütersloher dann souverän mit 21:17. „Das war unnötig“, ärgerte sich Brüning über den verlorenen zweiten Satz.

Michael Götting und Verena Venhaus sorgten mit ihren beiden Einzelsiegen für eine klare Führung und frühe Vorentscheidung zugunsten des BSC. Das Doppel Achim Motzki/Marvin Barther sowie das Mixed Marvin Barther/Jana Winkler verloren ihre Dreisatzspiele ebenso, wie Achim Motzki sein Einzel.

SOCIAL BOOKMARKS