BVB- und SVL-Talente begeistern
Bild: Renner
Jung und außergewöhnlich begabt: Die vormaligen Lippetaler Jugendspieler Dardan Karimani und Julius Goldstein (vorne v. l.) wollen im Trikot des BVB beziehungsweise des SV Lippstadt ihre Chance nutzen und im höherklassigen Sport Fuß fassen.  
Bild: Renner

Ob sich das eifrige Unterschriftensammeln gelohnt hat, wird sich wohl erst in einigen Jahren zeigen – schließlich kickten auf dem Rasen des 1. SC Lippetal nicht die Stars aus Bundes- beziehungsweise Regionalliga, sondern der Nachwuchs U16 des BVB gegen die U17 des SV08.

Bezahlt machte sich der Weg in die Lippekampfbahn aber bereits jetzt schon. Eindrucksvoll wiesen die jungen Fußballer ihr Können nach und beeindruckten mit Spielwitz, Körpereinsatz und taktischer Disziplin.

Zustande gekommen war das Spiel in Herzfeld, weil mit Dardan Karimani ein ehemaliger Spieler des SC Lippetal über den Umweg SV Lippstadt den Sprung zu Borussia Dortmund gewagt hat. Für Lippstadts Trainer Stefan Fröhlich, als Lippborger ebenfalls ein Lippetaler, bot sich daher an, den letzten ernsthaften Test vor dem Start in die Westfalenliga auf ungewohntem Platz anzusetzen. Passenderweise stand in seiner B-Jugend mit Julius Goldstein ebenfalls ein junges Herzfelder Talent auf dem Platz.

Goldstein und Fröhlich behielten am Ende mit ihrem Team, in dem außerdem Sören Rewer aus Sünninghausen und Lars Bartsch aus Diestedde standen, mit 2:0 die Überhand gegen die Borussen, die erst in Hälfte zwei zu guten Torchancen kamen.

Die eigentlichen Gewinner waren aber die gut 150 Zuschauer, die erstklassigen Jugendfußball erlebten.

SOCIAL BOOKMARKS