Baule überrascht Konkurrenz mit Dreifacherfolg
Bild: Schumacher
Der Rietberger Christian Markus wurde zweimal Zweiter in Prüfungen der Klasse M mit der Stute Bellisima van de Bunte hinter dem Youngster Niclas Baule aus Stadthagen.
Bild: Schumacher

Der aus Stadthagen stammende Baule saß vor zwei Jahren noch im Ponysattel und war Landesmeister von Niedersachsen.

Den von Parcoursbauer Volker Wulf gestellten Umlauf überstanden 10 der 37 Starter fehlerfrei, die in der Siegerrunde den Gewinner unter sich ausmachten. Mit neun Hundertstelsekunden Vorsprung gewann Baule vor dem für Rietberg-Druffel sattelnden Christian Markus auf der neunjährigen Stute Bellisima aus belgischer Zucht (36,99 Sekunden).

Auch den dritten Platz belegte Baule, diesmal mit seinem zweiten Pferd Peter Pan (0/38,21), vor Jens Goldfuß und dem Westfalen Captain Jack (0/41,36). Der fünfte Rang ging an Christian Markus und der neunjährigen Stute Tinker Bell (0/42,72) aus der Zucht von Anke und Rudi Schumacher aus Kaunitz.

Mit dem niederländisch gezogenen Hengst Peter Pan eroberte Baule bereits am Samstag die Herzen der Avenwedder mit seinem Sieg im Zeitspringen der Klasse M in 41,75 Sekunden vor Christian Markus und Bellisima van de Bunte (0/43,07). Dritter im Feld der 46 Starter in dieser mit einem Stern ausgeschriebenen Prüfung wurde Jens Goldfuß (Rietberg-Druffel) auf dem Polydor-Sohn Coolman Cosmo (0/45,89).

Den dritten Sieg in der Reithalle an der Immelstraße sicherte sich Niclas Baule im Stilspringen der Klasse M auf dem Holsteiner Quinaro mit der Wertnote von 8,6 vor Hella Meise (Steinhagen) auf dem Trakehner First Flight‘s Beauty (8,1). Vierte wurde Marion Rippert (Clarholz-Lette) auf der zehnjährigen Stute Caretina aus der Holsteiner Zucht (7,8).

Zu seinem ersten Sieg in der Klasse M ritt der Gütersloher Stefan Weymann am zweiten Tag der Reitertage in „Bonewie“. Auf dem achtjährigen Wallach Cornello siegte der 29-Jährige, der für Sundern-Spexard startet, ohne Abwurf in 47,53 Sekunden vor Stephanie Menkel (Avenwedde) auf Silvertops Quintina (0/48,58). „Den Schimmel hat meine Mutter ausgebildet. Sie trainiert in der Woche und ich reite ihn am Wochenende“, sagte Weymann.

Die erste Wertungsprüfung für den Mense-Cup der Dressurreiter gewann im Rahmen des Avenwedder Reitturniers das Team von Steinhagen-Brockhagen-Hollen (14,80 Punkte). In der Trensen-L starteten Katrin Zink, Falk Pieles und Bettina Aust. Zweiter wurde Gütersloh (14,60) mit Victoria Pavenstädt, Petra Oehmichen und Alina Raasch. Auf Platz drei der Gesamtwertung der zwölf gestarteten Teams platzierten sich gemeinsam Schloß Holte, Verl und Halle.

Die L-Dressur auf Kandare entschied Julia Marchewka (Halle) zu ihren Gunsten auf dem Hannoveraner Havanera von Laudies Crusador xx (8,2). Die L-Dressur auf Kandare war in zwei Abteilungen geteilt worden. Die erste Abteilung ging an Birte Bexten (Herzebrock-Rheda) auf Reamon (7,4). Die 2. Abteilung entschied Jennifer Ibold (Rietberg-Druffel) zu ihren Gunsten auf Bohemian Rhapsody (8,4).

SOCIAL BOOKMARKS