„Bonus Lotte“ für Aufsteiger  Harsewinkel
Martin Simov, Trainer der TSG Harsewinkel, freut sich auf das Pokalspiel gegen Lotte.

 „Wir haben uns von Spiel zu Spiel gesteigert. Mit der Fitness kam dann auch die Leistung.“ Besonders zufrieden war Martin Simov mit dem Auftritt seiner Mannschaft beim 7:2-Erfolg gegen Wieder-Bezirksligist TuS Friedrichsdorf. Dabei haben die Harsewinkeler bei ihren Transferaktivitäten bewusst auf namhafte Zugänge verzichtet.

Von den Neuen bringen lediglich Navid Shafizadeh und Josef Khoury Erfahrung in der Landesliga mit. „Wir vertrauen unserer Meistermannschaft und werden auch in der Landesliga nicht von unserer Philosophie abrücken“, stellt Martin Simov klar.

Der Höhepunkt der Vorbereitung steht am kommenden Dienstag (19 Uhr, Moddenbach) mit dem Westfalenpokalspiel gegen Regionalliga-Mitfavorit Sportfreunde Lotte an. Trainer Martin Simov: „Das ist der Bonus für die gute Vorbereitung. Bis dahin wollen wir läuferisch am Limit angelangt sein.“

 Beim SV Spexard sah Trainer Mehmet Dagdelen seine Spieler während der fünfwöchigen Vorbereitung urlaubsbedingt kommen und gehen. „Trotzdem hat sich die Mannschaft sehr gut präsentiert. Positiv ist vor allem, dass sich die neuen Jungs so gut eingefügt haben.“ Für Mehmet Dagdelen führt der Weg zum Erfolg auch in der neuen Saison vornehmlich über die mannschaftliche Geschlossenheit: „Wir suchen keinen Star, wir müssen ein Team werden.“ Seine Neuzugänge bringen mit Ausnahme von Torwart Niklas Drücker zwar keine Landesliga-Erfahrung mit.

 Spieler wie Jannik Wohlgemuth („Er verstärkt unsere Defensive“) oder Marco Gieseker („Der Junge bringt sehr viel mit“) sieht Mehmet Dagdelen aber bereits auf dem richtigen Weg.

SOCIAL BOOKMARKS