Brockhagener reitet auf  Erfolgswelle
Tim Rieskamp-Goedeking

 Nach zwei Nullrunden in den beiden Qualifikationen gelang dem Brockhagener Tim Rieskamp-Goedeking auch im Finale der sieben- und achtjährigen Pferde am Samstagabend mit der siebenjährigen Alida eine Nullrunde im Umlauf. Die braune Stute ist eine Hannoveranerin, stammt von Argentinus - Landadel und steht im Besitz von Lutz Gössing.

 In Münster qualifizierten sich sechs Paare, ausschließlich siebenjährige Pferde, für das Stechen. Rieskamp-Goedeking und Alida lieferten mit einer Nullrunde in 37,92 Sekunden das Bestergebnis und siegten vor Patrick Stühlmeyer mit Candy Boy und Eva Bitter mit Argelith Squid. Dieser Sieg war mit 1000 Euro dotiert.

 Erfolgreich ging es auch am Sonntag weiter: Tim Rieskamp-Goeding qualifizierte sich auf dem achtjährigen Lautermann im Großen Preis für die Siegerrunde und sicherte sich dort mit einer schönen Nullrunde in 44,72 Sekunden den sechsten Platz, der immerhin noch 4400 Euro brachte. Am Wochenende zuvor war der seit Anfang 2011 in Brockhagen beheimatete Springreiter in Spangenberg hocherfolgreich mit dem großen Oldenburger Wallach Lautermann von Lauterbach - Liberty Life. Sowohl im Großen Preis am Sonntag als auch in der Qualifikation am Samstag belegte das Zukunftspaar den zweiten Platz.  Insgesamt 20 700 Euro hat Lautermann in diesen beiden Springen gewonnen.

Die jetzt wieder für den RV Verl startende Manuela Nitschke war am vergangenen Donnerstag mit vier Pferden zu den traditionsreichen Reitpferdeprüfungen vor dem Schloss gereist. Im Westfalen-Wappen für die dreijährigen westfälischen Pferde platzierte sie mit der Endnote 7,9 die großrahmige Sofie von Sir Donnerhall I - Weltgeist an vierter Stelle. Mit der San Amour-Tochter Sommerliebe rangierte sie mit 7,5 an siebter Stelle. Im Optimum für vierjährige deutsche Reitpferde bekam Manuela Nitschke mit Der Graf von Damon Hill -Laomedon und Rapunzel von Rock Forever - Laureus jeweils 8,0 und belegte damit den zehnten Platz.

SOCIAL BOOKMARKS