Clarholz entzückt - FCG mit Pflichtsieg 
Bild: Dünhölter
Geschafft: FCG-Trainer Julian Hesse startet mit einem Dreifacherfolg in die neue Oberliga-Serie.
Bild: Dünhölter
Drei Punkte, zwei Treffer erzielt, null kassiert – die Zahlen lassen erahnen, dass Fußball-Oberligist FC Gütersloh  beim 2:0 (1:0)-Heimsieg über die SG Finnentrop/Bamenohl  seiner Pflichtübung nachgekommen ist. 

Doch wieder einmal erwiesen sich die FCG-Kicker als nachlässig beim Abschluss. Mehrfach Dimitrios Nemtsis und zudem Nico Bartling ließen gute Chancen im ersten Durchgang liegen. So musste es gegen die einfallslosen Gäste Außenverteidiger Serdar Erdogmus richten, als er einen Manstein-Freistoß am langen Pfosten zum 1:0 über die Linie drückte (34.).

Obwohl Björn Schlottkeaus kurzer Distanz auf 2:0 erhöhte (53.), gab sich der Liga-Neuling noch nicht geschlagen und sorgte durch Philip Fischer (61.), Camprobin Corchero (68.) und Robin Entrup (81.) für Schrecksekunden beim FCG-Anhang.

Mit einem Dreifach-Schlag binnen elf Minuten hat Novize TSV Victoria Clarholz zum Oberliga-Auftakt bei der Auswärtsaufgabe gegen Westfalia Herne eine respektheischende Duftmarke gesetzt. 1:0 (34. Minute) Andreas Dreichel, 2:0 (38.) Marlon Herzog und 3:0 (45.) Jan Grunwald – Fußball-Clarholz war zum Pausenpfiff entzückt und die Gäste knüpften nach Wiederanpfiff fast nahtlos an die stabile Vorstellung aus den ersten 45 Minuten an. Das Herner Gegentor durch Stawski (48.) zum 3:1-Endstand war nicht mehr als Ergebniskosmetik. Folglich durfte sich das Team aus dem Holzhofstadion die historischen ersten drei Oberliga-Punkte gutschreiben lassen.



SOCIAL BOOKMARKS