DJK-Nachwuchs feiert Aufstieg in die NRW-Liga
Bild: Linnemannstöns
Als Meister der Jugend-Bezirksliga steigt die DJK Avenwedde mit den Spielern (v. l.) Thibaud Arends, Florian Bienek, Magnus Jording und Diego Dyck in die NRW-Liga auf.
Bild: Linnemannstöns

Durch den Gewinn der Meisterschaft in der entsprechenden Nachwuchs-Bezirksliga ist der ersten Jugend aus Avenwedde ebenfalls der Sprung in die höchste Spielklasse des Westdeutschen Tischtennis-Verbandes gelungen.

Leicht gemacht wurde es den DJK-Jugendlichen allerdings nicht. Denn nachdem sie das Hinspiel in Bad Driburg mit 5:8 verloren hatten, standen sie im Rückspiel unter Zugzwang. Um den Meistertitel nach Avenwedde zu holen, musste in der Begegnung unbedingt ein Sieg her. Entsprechend motiviert stellte Tischtennis-Abteilungsleiter Uwe Steinbrink das Team ein.

In dem Spitzenspiel ging es gleich zum Auftakt in den Doppeln hoch her. Während die Avenwedder Magnus Jording/Florian Bienek im Entscheidungssatz mit 9:11 unterlagen, setzten sich ihre Teamkollegen Diego Dyck/Thibaud Arends im zweiten Doppel in der Verlängerung des Entscheidungssatzes hauchdünn mit 15:13 durch.

Auch im ersten Durchgang der Einzelspiele teilten sich beide Mannschaften die Punkte, wobei Diego Dyck und Magnus Jording durch zwei 3:0-Erfolge glänzten.

Eine Vorentscheidung fiel dann im zweiten Durchgang. Diego Dyck besiegte dank einer starken Leistung den Driburger Spitzenspieler Leon Geminger mit 3:1 Sätzen, anschließend erhöhten Thibaud Arends und Magnus Jording durch zwei weitere Siege auf 6:3 für die Jugendkraftler. Lediglich Florian Bienek musste sich geschlagen geben.

Nach der 0:3-Niederlage von Magnus Jording gegen Leon Geminger kam noch einmal Spannung auf. Doch Diego Dyck und Thibaud Arends hielten dem Druck stand und steuerten jeweils knappe Siege zum 8:5-Endstand für die DJK Avenwedde bei, die damit Meisterschaft und Aufstieg feiern durfte. Denn bei Punktgleichheit mit Bad Driburg gab letztlich das bessere Spielverhältnis den Ausschlag zu Gunsten der DJK.

Mit der beachtlichen Bilanz von 20:1-Siegen war Diego Dyck zudem der erfolgreichste Spitzenspieler der gesamten Jugend-Bezirksliga.

SOCIAL BOOKMARKS