DJK erobert wieder den „Classics“-Thron
Bild: Martinschledde
Ihrer Favoritenrolle gerecht geworden sind Paul Reinkemeier und seine Teamkollegen von der DJK Avenwedde beim Tischtennisturnier „Spexard Classics“ am Sonntag.
Bild: Martinschledde

Avenweddes Teambetreuer gab sich vor dem Endspiel siegessicher. „Diesmal gewinnen wieder wir“, sagte Uwe Steinbrink und fügte mit Blick auf die am Wochenende beginnende Meisterschaft hinzu: „Mit dieser starken jungen Mannschaft können wir auch den Aufstieg schaffen. Doch TuS Bardüttingdorf und GW Bad Hamm II sind ebenfalls sehr stark.“

In den Gruppenspielen blieben Überraschungen aus. Mit 6:0 gewann die DJK Avenwedde gegen die TTSG Rietberg-Neuenkirchen. Durch ein Doppelerfolg von Schäfer/Wischer gegen Becker/Baiturin siegte die TTSG Rietberg-Neuenkirchen mit 4:3 gegen die TSG Harsewinkel. Mit 2:4 verlor die TSG Harsewinkel gegen die DJK Avenwedde.

In der anderen Gruppe gewann der TTSV Schloß Holte-Sende mit 5:1 gegen die SpVg Steinhagen, wobei nur Metin Kaya unterlag. Mit 4:3 siegte der SV Spexard gegen die Spvg Steinhagen, den Siegpunkt holten Mikus/Schmidt. Beim 2:4 des SV Spexard gegen den TTSV Schloß Holte-Sende gewannen David Mikus und Ingo Schmiljun.

Im Endspiel zwischen Avenwedde und der TTSG wurden zunächst die Doppel ausgetragen. Dabei überragten Paul Reinkemeier und Julian Pagnotta mit einem 3:0-Sieg gegen Drescher/Drescher. Eine 2:3-Niederlage gab es für Soppenbrink/Faal gegen Hildebrandt Richter. Mit einem 3:2-Sieg brachten Wiese/Reinkemeier Jakob gegen Kaya/Strauß die DJK mit 2:1 in Führung. In glänzender Form präsentierte sich Paul Reinkemeier beim 3:0-Sieg über Dan Drescher. Erik Stoppenbrink unterlag gegen Ron Drescher, während sich Joel Faal mit 3:2 gegen Hans Hildebrandt behauptete. Nach einer Niederlage von Jakob Reinkemeier gegen Metin Kaya brachten Julian Pagnotta und Martin Wiese den 6:3-Erfolg für die Jugendkraftler unter Dach und Fach.

Das Spiel um Platz drei entwickelte sich zu einer klaren Angelegenheit für Gastgeber SV Spexard, der sich gegen die TTSG Rietberg-Neuenkirchen mit 8:1 durchsetze. Dabei gewannen Mikus/Schmiljun, Becker/Schmidt und Nolting/Kebekus die drei Doppel. In den Einzeln siegten David Mikus, Ingmar Schmidt, Ingo Schmiljun, Felix Nolting und Sebastian Kebekus. Für die TTSG gewann Florian Bökenkamp.

SOCIAL BOOKMARKS