Dem Favoriten lange Paroli geboten

Thomas Lammers und seine Ahlener SG haben gegen den Neusser HV eine gute Leistung gezeigt.

Bild: Wegener

Kein Wunder, dass ASG-Trainer Sascha Bertow seiner Mannschaft nach dem Abpfiff ein gutes Zeugnis ausstellte. Die Gastgeber begannen konzentriert und bestimmten von Beginn an das Geschehen. Lohn für engagierte Leistung war eine 3:1-Führung (5.), die über 5:3 (9.), 8:5 (14.) bis zum 11:10 (22.) Bestand hatte. Doch dann glich der Favorit, der sich über weite Strecke gegen die ASG-Abwehr schwer tat, zum 11:11 (25.) aus und setzte sich bis zur Halbzeit auf 15:12 ab.

Nach dem Seitenwechsel gaben die Neusser die Führung nicht mehr aus der Hand. Zwar gelang es der Bertow-Sieben, zum 15:17 (35.) und 18:20 (48.) zu verkürzen, doch in den entscheidenden Phasen unterliefen der ASG zu viele technische Fehler, um die Partie noch einmal zu drehen. So mussten sich die Gastgeber mit 23:26 geschlagen geben.

SOCIAL BOOKMARKS