Dennis Bonin schießt WSU zum 1:0-Sieg
Bild: Havelt
Diego Bortolozzo (r.) gewann mit der WSU.
Bild: Havelt

Und das gegen alle Widrigkeiten. Selbst in der Startelf standen mehrere Spieler, die einfach nicht fit waren. So mussten Tobias Steiner und Dennis Bonin völlig entkräftet ausgewechselt werden. Zudem bekam Nils Helmer nach seiner Einwechslung das Kunststück hin, nach 24 Minuten und zwei Foulspielen bereits wieder mit der Ampelkarte vom Platz zu müssen.

Die WSU profitierte von der frühen 1:0-Führung (16.). Laurence Wacker bereitete vor, Bonin vollendete. War die erste Hälfte noch einigermaßen ausgeglichen, so war Wiescherhöfen im zweiten Abschnitt klar überlegen. „Aber die Mannschaft hat sich voll reingeworfen und kämpferisch überzeugt“, lobte Trainer Oliver Glöden. „Spielerisch war das nicht so gut, diesmal hatten wir auch das Quäntchen Glück.“

SOCIAL BOOKMARKS