Drei Kreistitel für WSU-Turnerinnen
Die Turnerinnen der Warendorfer SU räumten bei den Kreismeisterschaften mit drei Titeln kräftig ab.

 Insgesamt 35 Mannschaften waren in sechs verschiedenen Wettkampfklassen (WK) gemeldet. Die einzelnen Ergebnisse: In der WK 1 (Jahrgang 96 und jünger, Pflichtstufen P5-P7) starteten Clara Tyszka, Merle Mahne, Johanna Schwartengräber, Lara Bischoff und Maja Ruten. Sie erturnten sich den Kreismeistertitel.

In der WK 2 (Jg. 98 u. jünger, P4-P6) starteten Maja Kiskemper, Karla Schulte, Friederike Fooken, Merle Bonin, Lara Stauvermann und Anna Iwansow. Die Mädchen landeten nach einem guten Wettkampf mit nur einem Zehntelpunkt Rückstand auf Platz vier und verpassten somit nur ganz knapp die Qualifikation für die Bezirksmeisterschaften.

In der WK 3 (Jg. 2000 und jünger, P3-P5) traten gleich zwei WSU-Mannschaften an. Die Mannschaft mit Andrea Linnenbank, Lara Köppen, Nina Milke, Luzie Tünte und Carlotta Wesselmann zeigte tolle Leistungen, setzte sich in einem spannenden Wettkampf durch und sicherte sich dicht gefolgt Beckum und Telgte Platz eins.

Die zweite Mannschaft mit Pia Buschermöhle, Finja Fromme, Lina Grothues, Svenja Blömker, Nele Schulden und Thessa Bartz erturnte sich einen guten vierten Platz. Auch bei den jüngsten Turnerinnen in der WK 4 (Jg. 2002 bis 2004, P3-P4) starteten zwei WSU-Mannschaften. Beide konnten sich für die Bezirksmeisterschaften qualifizieren.

 Die Mannschaft mit Jette Müller, Viola Kamp, Nina Ehl, Amy Cordes und Elsa Kronshage erturnte sich die Bronzemedaille, die Mannschaft mit Paula Schulte, Charlotte Bröckelmann, Kaya Vorderlandwehr, Charlotte Terharen, Franziska Holtrup und Luca Wesselmann wurde Kreismeister.

SOCIAL BOOKMARKS