Einrad-Artisten begeistern in Oelde
Bild: Wegener
Da Einrad-Team Münsterland repräsentierten in Oelde (v. v. l.) Marleen Schröder, Lisa Hagedorn (h. v. l.) Anna Wessel-Terharn, Mara Johannkötter, Nele Kuhlmann, Nina Ehl, Trainer Dr. Benedikt Schulte, Ronja Bushuven, Lara Rottwinkel und Elena Saphoerster.  
Bild: Wegener

Selbstverständlich waren auch zahlreiche Aktive aus Reihen des Gastgebers in den verschiedenen Wettbewerben vertreten – und zwar mit großem Erfolg.

Im 100-Meter-Rennen beispielsweise setzte sich die EGM-Sportlerin Leonie Brandwitte in ihrer Altersklasse durch. Im 30-Meter-Radlauf sicherte sich Lokalmatadorin Ronja Bushuven – ebenfalls EGM-Mitglied – die Goldmedaille. Bronze der Altersklasse U13 im Coasting-Wettbewerb ging an deren EGM-Mitstreiterin Franziska Theis. Einen weiteren dritten Rang feierte Theis im 50-Meter-Einbein-Rennen.

Bushuven selbst war der Altersklassen-Sieg im Coasting nicht zu nehmen. Zudem langte ihre Leistung zum dritten Rang in der Gesamtwertung. Als die Temperaturen am Nachmittag endgültig tropische Ausmaße angenommen hatten, bewies die Oelderin über 800 Meter mit Platz zwei nochmals ihre ausgezeichnete Verfassung.

Der Dank aller Teilnehmer, der Trainer und der Familienangehörigen der Aktiven galt Dr. Benedikt Schulte, der den Einrad-Cup nicht nur ins Leben gerufen hat, sondern mit seinem Organisationsteam auch vorbildlich durchgeführt hat.

Schon morgens um 6 Uhr waren die ersten Helfer im Stadion, um die Wettkampf-Strecken vorzubereiten. Dazu zählten auch Maria und Josef Droste, die bis abends 20 Uhr für die Technik zuständig waren und unter anderem Ergebnislisten und Urkunden erstellt haben. Eva Hufelschulte und Alexandra brachten ihre kreativen Fähigkeiten ein. Sie waren für die Medaillen zuständig, die sie selbst entworfen hatten.

SOCIAL BOOKMARKS