Elina Tissen will ihre Titel verteidigen

116 Runden Sparring mit acht verschiedenen Gegnern absolvierte die Dreifach-Weltmeisterin in den vergangenen Wochen. Zuletzt stand spätes Training von 22 bis 0.30 Uhr auf dem Vorbereitungsplan in der Oelder Boxhalle, um den Biorhythmus an die späte Kampfzeit zu gewöhnen.

Hundt verspricht „ganz großes Kino“

„Elina ist toptfit, noch aggressiver, schneller und dynamischer

Trainer Maiki Hundt und Elina Tissen.
als ich sie je vorher gesehen habe“, schwärmt ihr Trainer und Manager Maiki Hundt. „Sie hat ihrem Beinamen Elin the Machine alle Ehre gemacht und wie eine Maschine gearbeitet.“ Aussetzter gab es dabei nicht. „Wir werden Samstag eine ganz andere Elina sehen als zuletzt“, verspricht Hundt allen Boxfans einen Leckerbissen. „Das wird ganz großes Kino.“

Zefi-Geschwister debütieren

Beim für alle Interessierten öffentlichen Pressetraining am Donnerstag in Münster werden sich die beiden Kontrahentinnen erstmals gegenüberstehen. Neben Tissen im Hauptkampf des

Aktionsgeladen: Die K1-Kämpfe.
Abends werden noch weitere Boxer aus dem Oelder Stall „Elinboxing“ ihre Visitenkarte abgeben. Die Geschwister Armina und Nue Zefi bestreiten ihre Profidebüts. Zudem steigen die Nachwuchskräfte Emre Kurt, Maximilian Frey, Bastian Hans, Jonas Kranz und Volkan Meral in den Ring. Ein weiterer Höhepunkt  verspricht der Auftritt des Mittelgewichtlers Khoren Gevor zu werden. Gewürzt wird der Boxabend mit vier K1-Kämpfen.

SOCIAL BOOKMARKS