Erster Saisonsieg für Oeldes Damen
Marlén Kraeft  und ihre Jahn-Frauen hatten zuerst leichtes Spiel gegen Essen, gewannen aber auch gegen die Verstärkung.

Essen strandete mit nur vier Feldspielerinnen und ohne Torhüterin in Oelde, weil sich das zweite Auto tatsächlich nach Emsdetten verirrt hatte. Dumm gelaufen für den Gast, gut für Oelde, denn es wurde natürlich trotzdem gespielt. Mit der doppelten Überzahl hatte Oelde dann viele Chancen gegen die kompakt stehenden Damen aus Essen.

 Jill Diekmann, Marlén Kraeft und Katharina Bunse erzielten das 3:0 schon nach fünf Minuten und baute die Führung zur Halbzeit auf 9:0 aus. Maren Kirsch traf dabei vier Mal, Katharina Bunse und Marlén Kraft jeweils einmal.

Aber auch die Verteidigung und die Oelder Torhüterin setzten sich gut in Szene. So klärten Jana Friemel und Katharina Bunse zwei kurze Ecken der Gäste auf der Linie und einen Siebenmeter parierte Torhüterin Rips. Als die Verstärkung nahte, war es schon zu spät. In der zweiten Halbzeit waren die Damen aus Essen dann komplett. Die Spielerinnen, die inzwischen aus Emsdetten angekommen waren, übten frisch und ausgeruht zwar Druck auf Oeldes Defensive aus, aber die ließ sich nicht in Verlegenheit bringen. Eine Ecke kurz vor Ende verwandelte Jill Diekmann sogar noch zum 10:0-Endstand.

Da die zweite Halbzeit gegen die dann vollzähligen Essenerinnen noch mit 1:0 gewonnen wurde, war es trotz der Umstände ein schöner Erfolg der Oelder Damen.

TV Jahn: Rips (TW), Bussieweke, Diekmann, Friemel, Hahne, Kottmann, Kraeft, Schmitz, Tölke, Kirsch und Bunse.

SOCIAL BOOKMARKS