Erstliga-Erfahrung für die Ahlener SG
Bild: HLZ Ahlener SG
Die Tinte ist trocken: Ahlens Teamverantwortlicher Jan Anton (links) und Neuzugang Maximilian Nowatzki bei der Vertragsunterzeichnung.
Bild: HLZ Ahlener SG
Die erste Neuverpflichtung der Ahlener Drittliga-Handballer für die Saison 2020/2021 lässt aufhorchen: Mit dem 20-jährigen Rückraumschützen Maximilian Nowatzki wechselt ein erstligaerfahrener Linkshänder zur ASG. Nach fünf Jahren bei GWD Minden freut sich Nowatzki auf die neue Doppelaufgabe, die auf ihn im Münsterland wartet. Sein Erstspielrecht soll der Student in Ahlen ausüben, außerdem auch beim Partnerverein TV Emsdetten trainieren und spielen – in der Zweiten Liga.

„Feste Größe in Ahlen“

„Ich bin froh, dass wir Max nach nur wenigen Gesprächen für uns gewinnen konnten. Wir sind der festen Überzeugung, dass er zu einer festen Größe in Ahlen werden kann. Besonders durch die enge Kooperation mit dem TVE“, betont Jan Anton, Teamverantwortlicher der ASG. Der 1,88 Meter große Neuzugang hat in Ahlen zunächst für ein Jahr unterschrieben und beerbt Luca Sackmann, der die ASG verlässt. Zusammen mit Philipp Lemke soll Nowatzki den rechten Rückraum bilden. „Ich denke, ich werde mich schnell in Ahlen zurechtfinden, da ich die Stadt und die meisten Leute schon kenne. Ich freue mich auf die neue Spielzeit, die Mannschaft und auf meine neuen Aufgaben“, wird der Neuzugang in einer Mitteilung der Ahlener SG zitiert.
SOCIAL BOOKMARKS