Erzrivalen beenden Testspiel mit 1:1
Bild: Brandt
Osman Shala (l.; WSU) und Jan Gierhake (Freckenhorst) im Zweikamp.
Bild: Brandt

Fehlendes Engagement konnten man beiden Teams beim 1:1 (0:0) dennoch nicht vorwerfen. Der klassentiefere A-Kreisligist Freckenhorst durfte sich über ein verdientes Unentschieden freuen. Insgesamt hatte der Gastgeber noch die Mehrzahl der rar gesäten Tormöglichkeiten und ließ auf der anderen Seite nur eine einzige echte Möglichkeit des Bezirksligisten zu. Diese nutzte der eingewechselte Dave Beumker neun Minuten vor dem Ende mit einem sehenswerten Schuss denn auch gleich zum 1:1-Ausgleich. Zuvor hatte Marius Gohl nach Diagonalpass von Jan Gierhake die nicht unverdiente Führung für den TUS erzielt (73.). 

 „Wir sind verdient in Führung gegangen, hatten danach aber unsere schwächste Phase und mussten noch den Ausgleich hinnehmen. Insgesamt kann man mit dem Ergebnis natürlich zufrieden sein“, resümierte Freckenhorsts Trainer Heinz Goldmann. Dessen Pendant Markus Kleine-Tebbe sah eine Leistungssteigerung seiner Elf im zweiten Durchgang. „Es ist noch ein weiter Weg bis zum Saisonstart“, urteilte der WSU-Coach.

SOCIAL BOOKMARKS