Es kribbelt, aber nervös wird „Golo“ noch lange nicht
 Nach zwei Jahren Pause würde Fußballlehrer Andreas Golombek wieder gern auf einer Trainerbank sitzen. Es muss aber die richtige sein.