FC Gütersloh sucht 215 Trikotsponsoren
Werben für die Sponsoringaktion:  Bürgermeisterin Maria Unger, Beigeordneter Andreas Kimpel und FCG-Vorsitzender André Niermann (r.).

  Den FCG-Dress zieren allerdings nicht die Namen der Gönner, sondern eine stilisierte Silhouette der Stadt Gütersloh mitsamt Heidewaldstadion. Letzter Trikotsponsor des FCG war bis vor rund einem Jahr der jetzige Vorsitzende André Niermann. Ein angesichts ständiger Finanznöte so dringend benötigter Nachfolger wollte sich indes nicht finden.

 „In meiner Firmenpost befand sich eines Tages ein anonymer, handschriftlich verfasster Brief. Statt der befürchteten Drohung wies ein Fan auf die ähnlich gelagerte Trikotaktion des VfL Osnabrück hin“, war Niermanns Begeisterung für die eher unkonventionelle Idee sicherlich auch mangels Alternativen schnell geweckt. Unterstützung für seine Aktion erhielt der FCG von der Stadt Gütersloh. Allerdings nicht finanziell, wie Bürgermeisterin Maria Unger gestern bei der Präsentation der Aktion betonte. Schließlich sollen alle Vereine gleich behandelt werden.

 „Aber wenn der FC Gütersloh als Symathieträger für die Stadt wirbt, dann unterstützen wir ihn gerne. Ich finde diese Idee des Trikotsponsorings charmant“, sagte Unger. Einen Zusammenhang zwischen der Trikotaktion und der Sanierung des Heidewaldstadions gibt es für Güterslohs Beigeordneten Andreas Kimpel nicht. „Der sportliche Erfolg des FCG trägt allerdings dazu bei, dass die Sympathie für das Heidewaldstadion wächst.

Findet der FC Gütersloh tatsächlich 215 Trikotpartner (Niermann: „Zehn Prozent davon haben wir bereits), kann der Etat um 46 225 Euro entlastet werden. „Unsere Altschulden haben wir abgetragen. Bis zum Saisonende wird es aber eine Lücke geben, die wir vielleicht durch das Trikotsponsoring schließen können“, gibt sich André Niermann zuversichtlich.

Da das Trikot zu klein für 215 Namensschriftzüge ist, sollen die neuen Geldgeber auf einer Tafel im Heidewaldstadion und auf der Homepage des Vereins genannt werden. Da sich die Aktion auf das Kalenderjahr bezieht, deutete der FCG-Vorsitzende gestern mit einem Schmunzeln an, dass das Trikotsponsoring im kommenden Jahr um einen Euro teurer werden würde.

SOCIAL BOOKMARKS