FCG hofft auf 3000 Zuschauer
FCG-Trainer Holger Wortmann und sein Team freuen sich auf das Spiel gegen Hannover 96.

 Auf Vermittlung des Gütersloher AWD-Büros von Ralf Thies tritt das Team von Mirko Slomka, das am letzten Spieltag die Quali-Spiele zur Europa-Liga geschafft hat, zu einem Freundschaftsspiel gegen den FC Gütersloh an. FCG-Coach Holger Wortmann und seine Jungs freuen sich: „Wann bekommen Westfalenligaspieler schon einmal die Chance, gegen einen Bundesligisten und erfolgreichen Teilnehmer der aktuellen Europa-Liga-Saison anzutreten? Das Spiel wird für uns der Höhepunkt einer sehr interessanten Rückrunde.“

Dabei werden beim FC Gütersloh alle Spieler des aktuellen Kaders zum Einsatz kommen. Für einen Gütersloher bedeutet die Partie das Saisondebüt und das Ende einer langen Karriere. Sieben Jahre lang zählte Abwehrspezialist Daniel Eckel zur Stammformation. Seit der Vorbereitung auf die Saison 2011/2012 laboriert der baumlange Abwehrhüne an einer langwierigen Verletzung. „Der Lange“ hat darum mittlerweile vom Spieler zum Trainer der zweiten Mannschaft umgeschult.

 In der kommenden Serie übernimmt Daniel Eckel die B-2- Jugend des FC Gütersloh. Doch gegen den vertraglich in Bestbesetzung auflaufenden Bundesligisten Hannover 96 mit den Top-Stars wie Torjäger Didier Ya Konan, „Mo“ Abdellaoue, Jan Schlaudraff, Abwehrrecke Christian Schulz oder Nationalkeeper Ron-Robert Zieler kehrt der 32-Jährige Innenverteidiger zum Karriereende noch einmal für einen Kurzeinsatz auf den Rasen zurück.

 Um ein optisches Gleichgewicht mit den Niedersachsen herzustellen, leiht sich der FC Gütersloh die Trikots der eigenen A-Jugend aus. Denn die Leibchen der Mannschaft von Uli Laustroer ziert seit Saisonbeginn das „AWD“-Logo.

Ralf Thies rechnet mit einem sehr gut gefüllten Stadion: „Der Vorverkauf läuft bislang gigantisch. Wir hoffen auf mindestens 3000 Besucher. Und Hannover 96 kommt, abgesehen vom verletzten Mame Diouf, mit der ersten Mannschaft“. 50 Prozent der Nettoeinnahmen werden von der „AWD-Stiftung-Kinderhilfe“ anschließend an caritative Einrichtungen in Gütersloh übergeben. Die Stadiontore öffnen um 18 Uhr. Kinder bis 14 Jahre haben auf Stehplätzen freien Eintritt.

SOCIAL BOOKMARKS