Freckenhorst startet in die Vorbereitung
Bild: Havelt
Zum Trainingsauftakt des Bezirksligisten TUS Freckenhorst begrüßte (v.l.) Trainer Andreas Strump seine drei Zugänge Markus Nickel (eigene Reserve), Björn Unland (BSV Ostbevern) und Saidi Jimoh (WSU)am Feidiek.
Bild: Havelt

 „Und dann sehen wir mal weiter“, sagte der Übungsleiter, der eine recht ausgeglichene Staffel 8 erwartet. „Man muss abwarten, wie sich die Aufsteiger schlagen. Letztendlich müssen sich aber alle Mannschaften erst einmal finden. Einen der Aufsteiger hat Strump aufgrund der enormen finanziellen Möglichkeiten aber schon als Topfavorit im Auge: Die IG Bönen. Auch Landesliga-Absteiger Mastholte hat er auf dem Zettel. „Nach der Hälfte der Hinserie weiß man sicher mehr“, will Strump erst einmal abwarten.

Dass die Freckenhorster ihre eigenen Ansprüche vorerst etwas zurückgeschraubt haben, dürfte auch an den Abgängen liegen. Neben Tristan Zumloh wechselten mit Philip Schange und Martin Röös zwei tragende Säulen zurück zu ihrem Heimatverein SG Telgte. „Diese Abgänge konnten wir nicht direkt auffangen, das muss über die Mannschaft gehen. Wir haben einen guten Kader, der die Qualität hat, das zu schaffen.“

Neu dabei waren beim Auftakt zur fünfwöchigen Vorbereitung Saidi Jimoh von der Warendorfer SU, Björn Unland vom BSV Ostbevern und Markus Nickel aus der eigenen Reserve. „Wir haben aber noch zwei Kontakte offen“, hofft Strump noch auf Verstärkungen. Die könnte auch Co-Trainer Nils Leivermann werden, der zuletzt gesundheitlich kaum kicken konnte. Er will es nun noch einmal versuchen. Da heißt es, abzuwarten.

Derzeit hat der TUS einen 22-Mann-Kader, in dem Max Kretzer (Armbruch) und Lukas Winkelnkemper (Meniskusriss) aufgrund ihrer Verletzungen aus der Vorsaison aber erst deutlich verspätet in die Vorbereitung werden einsteigen können.

Testspiele: 14. Juli: TUS - GW Gelmer (13 Uhr), 19. Juli: TUS - 1. FC Gievenbeck II (19.30 Uhr), 21. Juli: TUS - SC Füchtorf (15 Uhr), 24. Juli: TUS - GW Albersloh (Turnier in Hoetmar, 18 Uhr), 26. Juli: SC Hoetmar - TUS (18 Uhr, Turnier), 2. August: TUS - SC Lippetal (19 Uhr)

SOCIAL BOOKMARKS