Freckenhorst übernimmt Tabellenführung
Bild: Havelt
Pierre Jöcker (l.) und Freckenhorst schossen sich an die Ligaspitze.
Bild: Havelt

Die Grevener können sich Platz eins mit einem Sieg allerdings zurückholen.

Die Freckenhorster brauchten 20 Minuten Anlaufzeit. Die Anfangsphase gehörte überraschend dem Aufsteiger aus Hohenholte. Gleich zweimal hatten die Freckenhorster Glück, als GS in der 10. und 16. Minute jeweils die glasklare Führungschance liegenließ.

Mitte der ersten Halbzeit kamen die Hausherren deutlich besser in die Partie, wurden immer präsenter und hatten nach einer halben Stunde auch mehr vom Spiel. Das zahlte sich in der 36. Minute auch aus: Nach einem Sololauf von Marius Gohl war es letztlich Alexander Zert, der das Leder zum 1:0 über die Torlinie bugsierte. Nur 120 Sekunden später setzte Marco Malcangi einen 20-Meter-Freistoß zum 2:0 in den Winkel. Zuvor hatte Pierre Jöcker bereits zwei Möglichkeiten, traf aber einmal die Latte (29.) und verzog aus spitzen Winkel (31.).

Die zweite Hälfte war dann deutlich unattraktiver und hatte wenig Höhepunkte. Spätestens als Jöcker in der 72. Minute das 3:0 erzielte, war alles gelaufen. Der eingewechselte David Fast setzte mit dem 4:0 in der 88. Minute noch einen oben drauf.

„Wir haben verdient gewonnen, aber Hohenholte war nicht vier Tore schlechter“, fasste Trainer Andreas Strump zusammen. „Das war für uns nicht so einfach.“

SOCIAL BOOKMARKS