Geimeinsam durch den Winter laufen

An insgesamt 18 Wochenend-Terminen lädt die ausrichtende LG Marienfeld die Teilnehmer ein, gemeinsam durch die dunkle Jahreszeit zu laufen und sich fit zu halten. Im vergangenen Jahr nahmen regelmäßig mehr als 270 Läufer und Walker an der Winterlaufserie teil. Der Teilnehmerrekord liegt zwei Jahre zurück, als sich insgesamt mehr als 400 Teilnehmer in die Starterliste eingetragen hatten.

„Das Konzept hat sich bewährt, wieso sollen wir etwas ändern?“, fragt LGM-Chef Rainer Strototte. Der Abteilungsleiter ist seit Jahren für die Versorgung der Läufer mit Tee zuständig. Zudem werden regelmäßig nach den Läufen Plätzchen für einen gemütlichen Ausklang gereicht, die Mechthild Tieckmann fast ausschließlich selber backt. Den Einsteigern und Laufanfängern sollen Laufbegleiter den Start erleichtern. Sie stehen mit Rat und Tat zur Seite, kennen die Strecken und vermitteln das richtige Tempogefühl. Für jede der vier angebotenen Strecken von 3 km, 5 km, 7,5 km und 15 km stehen Woche für Woche je zwei Laufbegleiter zur Verfügung, die mit entsprechenden Westen gekleidet sind. Für die Anfänger ist das Tempo mit sechseinhalb Minuten für den Kilometer moderat ausgelegt.

 „Die Winterlaufserie ist ja kein Wettkampf“, erklärt Strototte. Vier lange Läufe über 25 km runden das Programm ab und finden bei den Hermannsläufern als ideale Vorbereitung viel Zuspruch.

 Eine Änderung hat es gegenüber den Vorjahren aber doch gegeben. Statt 100 km Gesamtlaufleistung in der Serie gilt nun die Steigerung der persönlichen Leistungsfähigkeit als Ziel. „Wir möchten, dass sich die Läufer auf ihrer persönlichen Streckenlänge verbessern“, erklärt Rainer Strototte.

Der Startschuss zur 35. Marienfelder Winterlaufserie fällt am  Samstag, um 14.30 Uhr, am Clubheim am Anton-Bessmann-Ring in Marienfeld. Interessierte Läufer können auch zu einem späteren Zeitpunkt in die Serie einsteigen. Die weiteren November-Termine sind der 2. November (Samstag) und 10. November (Sonntag).

SOCIAL BOOKMARKS