Gessat verlängert beim SC Füchtorf
Bild: Havelt
Der 52-jährige Jürgen Gessat bleibt Trainer des Fußball-A-Kreisligisten SC Füchtorf und geht damit im Sommer in seine dritte Saison im Spargeldorf.
Bild: Havelt

Nach Johannes Zurfähr bei der Warendorfer SU und Andreas Strump beim TUS Freckenhorst ist Gessat erst der dritte Trainer, der seinem Klub über die laufende Saison hinaus erhalten bleibt. Auf der Suche nach einem neuen Verantwortlichen sind derweil noch Bezirksligist VfL Sassenberg sowie die A-Kreisligisten SC Hoetmar, GW Westkirchen und BW Beelen.

„Es passt einfach. Ich komme mit dem Vorstand gut klar und Erfolg haben wir auch. Da ist es logisch, dass ich gerne weitermache“, sagt Gessat. Ein weiter Grund ist der aktuelle Kader, aus dem fast alle Spieler auch in der kommenden Saison zur Verfügung stehen werden. Am Montag hatte der SCF den Trainingsauftakt, bei dem auch die Spieler über diese Entscheidung informiert wurden.

Schon während der Hallenkreismeisterschaft hatte der Abteilungsleiter Aloys Rüter den Wunsch geäußert, mit Gessat weitermachen zu wollen. Seinerzeit fehlte noch das letzte klärende Gespräch. Zur Zufriedenheit aller Beteiligten bleibt der 52-Jährige nun eine weitere Spielzeit im Spargeldorf, zumal man von der guten Arbeit des Übungsleiters mehr als überzeugt ist.

Bleiben wird auch Gerd Busch. Der Trainer der Reserve sagte ebenfalls für die kommende Saison zu und wird dann in seine vierte Spielzeit als Verantwortlicher an der Seitenlinie der SC-Zweiten gehen.

Das für Dienstag, 24. Januar, anvisierte Testspiel beim Bezirksligisten TUS Freckenhorst muss übrigens aufgrund des nicht bespielbaren Kunstrasenplatzes ausfallen.

SOCIAL BOOKMARKS