Guter Auftakt für Warendorfer Surfer
Zum Auftakt der Regatta-Saison in der Bundesliga West der Windsurfer landeten (v. l.) Lukas Kieskemper, Markus Bouhier, Niklas Mersmann und Louis Eickhoff auf Platz fünf der Teamwertung. Mit dabei in Paderborn waren auch der 13-jährige Niklas Siems und Ralf Klabuhn als Einzelstarter.

Damit war es das beste Jugendteam im Starterfeld der 16 Mannschaften. Mit dieser Platzierung legte der Deutsche Jugendmeister des Vorjahres wie erhofft eine gute Grundlage, um sich für das Bundesliga-Finale der Raceboard-Fahrer im September zu qualifizieren. Saisonziel ist auch, den Jugendmeistertitel zu verteidigen.

Vor allem Mersmann zeigte wieder einmal gute Leistungen und platzierte sich nach vier anstrengenden Wettfahrten auf Rang neun unter 49 Teilnehmern.

Bei der großen Leistungsdichte von Jugendlichen und Erwachsenen konnte diesmal auch Kieskemper mit dem 18. Rang der Gesamtwertung wichtige Punkte einfahren.

Bouhier blieb hingegen hinter seinen Möglichkeiten, landete aber auf einem ordentlichen 19. Platz. Für das nächste Regatta-Wochenende in der Bundesliga West am 11. und 12. Mai in Krefeld wird er seine Ziele sicherlich höher stecken. Für ihn war es ungünstig, dass die Wettkampfleitung die für den zweiten Tag geplanten Wettfahrten strich. Der Wind war einfach zu unstetig und zu schwach.

Profitiert von einem windigen Tag zwei hätte möglicherweise auch Eickhoff, der in der Endabrechnung mit etwas Abstand hinter Bouhier rangierte.

SOCIAL BOOKMARKS