Hiltrup gewinnt Turnier in Everswinkel
Bild: Havelt
Freckenhorsts Alexander Schlichtemeier (Mitte) im Spiel gegen Roxel.
Bild: Havelt

Wie erwartet dominierten Landesliga-Spitzenreiter BSV Roxel und der Landesligist Münster 08 die erste Finalrunden-Gruppe.

Freckenhorst mit einem Sieg

Der TUS Freckenhorst roch zwar beim zwischenzeitlichen 1:1 gegen Roxel kurz an einer Überraschung, musste sich letztlich aber doch mit 1:4 geschlagen geben. Die Gelb-Schwarzen steckten nicht auf und schafften einen versöhnlichen Turnierabschluss. Durch Treffer von Stefan Pohlmann, Danny Banach und Alexander Schlichtemeier gewannen sie mit 3:1 gegen Sendenhorst und rangierten am Ende zumindest vor der SGS.

Albersloh avanciert zum HKM-Geheimtipp

In der zweiten Gruppe wiederholte B-Ligist Albersloh seine starken Vorstellungen aus der Vorrunde und schaffte es bis ins Halbfinale. Erst dort musste sich die Mannschaft von Trainer Michael Wester Münster 08 klar mit 0:4 geschlagen geben. Die Grün-Weißen avancierten damit zu einem echten Geheimfavoriten für die Hallenkreismeisterschaften, die vom 27. bis 30. Dezember in Warendorf ausgetragen werden.

Everswinkel gewinnt Prestigeduell

Den Lokalmatadoren aus Everswinkel und Alverskirchen blieb letztlich nur das prestigeträchtige interne Duell, das der SCE knapp mir 3:2 gewann.

Zwei Rote Karten für  TuS-Torhüter

Trotz des hervorragenden Abschneidens, inklusive des Halbfinalsieges über Titelverteidiger Roxel, dürfte der TuS Hiltrup zwei Tränen verdrückt haben. In der Vorrunde sah TuS-Torhüter Romain Böcker wegen eine Handspiels außerhalb des Strafraums Rot, in der Endrunde passierte Ersatzmann Carsten Jugel beim 6:3 gegen Everswinkel das gleiche Missgeschick. Beide sind damit für die Stadtmeisterschaften in Münster gesperrt.

SOCIAL BOOKMARKS