Hoetmar gewinnt Cup nach Elferschießen
Bild: Havelt
Timo Langer (l.) gewann mit Hoetmar gegen Sendenhorst und Nikita Bassauer.
Bild: Havelt

Eine flache Hereingabe von Jonas Neite spitzelte Daniel Averbeck bereits nach fünf Minuten zur 1:0-Führung ins Netz. Es dauerte eine halbe Stunde, ehe die Hoetmarer den Ball im Aufbau verloren und Philip Wostal das zum 1:1-Ausgleich nutzte. Dabei blieb es bis zum Ende.

Saltabas hältz zwei Strafstöße

Das Elfmeterschießen musste entscheiden. Daniel Averbeck traf für Hoetmar, Wolfram Buttermann für Sendenhorst. Dann verschoss Ismail Seyrekbasan und Sebastian Roskosch traf. Es hieß 2:3. Während Stefan Osthues und Stefan Echtermann verwandelten, scheiterten mit Haske und Kuchta gleich zwei Gäste an Keeper Yunus Saltabas. Claus Hensel machte mit dem 5:3 den Sieg klar.

WSU holt Platz drei

Durch einen 2:1 (0:0)-Sieg hat die Warendorfer SU den dritten Platz belegt. Gegen den A-Kreisligisten SuS Enniger durfte der Bezirksligist im kleinen Finale einen glücklichen Sieg und 200 Euro Prämie bejubeln.

Erst im zweiten Durchgang landete das Leder in den Maschen. Max Schubert brachte die Kreisstädter in der 51. Minute per Foulelfmeter in Front. Für Enniger reichte es zum zwischenzeitlichen 1:1-Ausgleichstreffer (61.) durch Dennis Rinke. Dave Beumker brachte in der 71. Minute die WSU erneut in Führung und sicherte seiner Elf somit den Sieg.

SOCIAL BOOKMARKS