Hoetmar gewinnt, SCF und VfL spielen 0:0
Bild: Havelt
Der SC Hoetmar mit Maik Eggelnpöhler (vorne) und Volker Laabs (r.) rang Barisspor Oelde mit Tarik Basoglu nieder.
Bild: Havelt

Die Hoetmarer hatten in Halbzeit eins drei Chancen und trafen dreimal das Tor. Stefan Echtermann (12., 43.) und Thomas Mentrup sorgten für einen scheinbar beruhigenden 3:0-Vorsprung. Nach dem Wechsel war allerdings Oelde am Zug. Evren Gül (46.) und Adnan Okic per Foulelfmeter (52.) verkürzten auf 2:3. Es war wieder spannend. Hoetmar brachte den knappen Vorsprung über die Zeit und gewann insgesamt verdient.

WSU verliert 0:3 und Björn Güldenarm

Die Warendorfer SU verlor bei der Ahlener SG nach einer schwachen Vorstellung mit 0:3. Zu allem Überfluss sah Kapitän Björn Güldenarm nach einem Foulspiel auch noch die Rote Karte und wird wohl für vier Spiele gesperrt.

Holpriger Auftritt für Sassenberg

Dem VfL Sassenberg gelang der erhoffte Befreiungsschlag beim 0:0 in Bockum nicht. Chancen waren auf dem schweren Geläuf - VfL-Chef Antionius Laumann bezeichnete den Platz als „Rübenacker“ - waren auf beiden Seiten Mangelware.

Erneut kein Füchtorfer Tor

Der SC Füchtorf erkämpfte sich beim torlosen Remis gegen Hilbeck einen Punkt. Halbzeit eins ging an die Gäste, Hälfte zwei an die Hausherren. Die beste Chance für die Füchtorfer hatte Patrick Grud, der vor der Pause bei seinem Pfostentreffer Glücksgöttin Fortuna vermisste. Der SCF markierte in den vergangenen vier Begegnungen nur ein mageres Törchen.

SOCIAL BOOKMARKS