Hütig spurtet zum Westfalen-Titel
Langer Atem für lange Strecken:  (v. l.): Oeldes Thorsten Beerbaum (Platz 13), Felicitas Breer (LG Ahlen), Niklas Dörner (Platz 14) und Westfalenmeister Elias Hütig (beide LV Oelde)).

Hütig lief gegen die siebzehn vierzehnjährigen Schüler genau nach der Anweisung von Trainerin Elke Schalkamp: zwei Runden an der Spitze mitlaufen, sich orientieren und abwarten wie die Konkurrenz ihr Rennen bestreitet. Elias übernahm nach 1000 Metern die Führung. Runde um Runde erhöhte er das Tempo, und Runde um Runde musste ein Konkurrent nach dem anderen abreißen lassen.

 In der letzten Runde konnten nur noch zwei Läufer mithalten. „Ich habe gar nicht gemerkt, dass wir vorne nur noch zu dritt waren. Den Sieg wollte ich mir am Ende aber nicht mehr nehmen lassen.“ Mit einer Zeit von 10:27.18 Minuten wurde er jubelnd Westfalenmeister.

SOCIAL BOOKMARKS