Im Stechen hat Sielhorst knapp das Nachsehen
Bild: Schumacher
Den zweiten Rang im M-Springen in Verl belegte Nadine Sielhorst vom RV Sundern-Spexard.
Bild: Schumacher

Auf Platz zwei landete die Verlerin Nadine Sielhorst vom RV Sundern-Spexard vor Vivien Schauren (Geisterholz).

Das Stechen in der Reithalle am Lönsweg hatten sieben der 20 Stangenspezialisten erreicht. Als zweiter Starter der entscheidenden Runde musste Sebastian Holtgräve-Osthues mit seinem Schützling aus der westfälischen Zucht in den Parcours. Die von Isabel Rothberger kniffelig, aber fair gestellten Stangen übersprang der spätere Sieger am schnellsten.

„Das war eine kontrollierte Offensive. Ich musste vorlegen, weil noch fünf Konkurrenten nach mir an der Reihe waren“, beschrieb der Profi vom RV Graf Sporck Delbrück die Schwierigkeit des frühen Starts. „Ich bin natürlich sehr zufrieden mit meiner Leistung und ziehe ein positives Fazit des Verler Turniers.“

An die Zeit des Berufsreiters kamen nur noch Matthias Berenbrinker (Schloß Holte) und Markus Tölle (Westenholz) heran. Beide leisteten sich je einen Abwurf und fanden sich auf den Plätzen fünf und sieben wieder.

Über Rang zwei freute sich Nadine Sielhorst. Auf dem Schimmel-Wallach Grey-Topi war die Amazone ohne Fehler in 34,52 Sekunden über den Zielstrich galoppiert. „Mit dem ersten Start mit meinem Pferd in diesem Jahr bin ich zufrieden. Es ist einfach super gelaufen“, sagte Nadine Sielhorst.

Rang sechs belegte die Lokalmatadorin Marie Müller (37,38 Sekunden) mit der niederländisch gezogenen Stute Elja. Das Nachwuchstalent musste einen Abwurf hinnehmen.

Mit einem Fehler am letzten Hindernis des Normalparcours’ verpasste die junge Verlerin Marny Altmann mit der zweitbesten Zeit den Sprung in das Stechen auf der Stakkato-Tochter Stampade.

Das Zeitspringen der Klasse M gewann am zweiten Turniertag Marcel Ernst aus Brakel auf der siebenjährigen Oldenburger-Stute Wenzuela (0/56,51) vor Ann-Katrin Rosalewski (Marburg-St.Vit) auf Palimera (0/58,14) und Jan-Henrik Oestersandforth (Rietberg-Druffel) auf Codexxo (0/58,29).

SOCIAL BOOKMARKS