In Verl startet die Turniersaison 
Bild: Mense
Mahr als 400 Teilnehmer aus vier Nationen werden auf der Reitsportanlage am Lönsweg erwartet. 
Bild: Mense

 Die Mannschaftsprüfungen sind traditionell am ersten Turniertag im Angebot. Das Teamspringen der Klasse A mit Einzelwertung ist für 16.15 Uhr geplant. Die Dressur der Klasse A mit 14 Mannschaften startet um 18.15 Uhr. Der erste Tag in der Ölbachstadt beginnt mit einer Dressurprüfung der Klasse L. Die Starter mit den Ranglistenpunkten bis 75 gehen ab 8 Uhr in das Viereck. In der zweiten Abteilung stellen sich die Reiter mit den Ranglistenpunkten ab 75 und mehr den Richtern.

 Die ersten Starter des zweiten Turniertages müssen früh aufstehen. Die A-Dressur beginnt um 7.30 Uhr. Der Höhepunkt am Samstag ist das Springen der Klasse M mit 48 Paaren. Das zweite Springen der Klasse M wird am Sonntag stattfinden. Ab 16.30 Uhr gehen 33 Reiter in den von Sven Rübarsch gebauten Parcours.

 Die Farben des gastgebenden Reitervereins vertreten Jens Niederschulte, Rudi und Christin Müller und Maik Johannleweling.

Zu den aussichtsreichen Kandidaten zählt der Rietberger Jens Niederschulte, der die Hengste des Westfälischen Landgestüts aus Warendorf vorstellen wird. Zum Kreis der Favoriten gehören auch Klaus Thiesbrummel aus dem benachbarten Eckhardtsheim, die Brüder Axel und Matthias Berenbrinker aus Schloß Holte und Maximilian Schreiber aus Avenwedde.

 Als Einlaufprüfung wird um 15 Uhr ein Springen der Klasse L mit 35 Teilnehmern beginnen. Die Nachwuchsreiter messen sich am letzten Turniertag in einem Dressurreiterwettbewerb (11 Uhr), einem Reiterwettbewerb (12 Uhr) und einem Standartspringwettbewerb (14 Uhr).

SOCIAL BOOKMARKS