Jahn-Mädchen holen Westfalentitel
Mit Kampfgeist und geschlossener Mannschaftsleistung holten Oeldes Mädchen ungeschlagen die Westfalenmeisterschaft.

 Nach einem Spiel Pause bewiesen die Mädchen ihr Können mit einem 9:0 über die SG Münster-Werne. Schon zur Pause lag man 3:0 vorn. Mit einem guten Start in die zweite Halbzeit erhöhten die Jahn-Mädels ihre Führung auf 8:0. Die letzte Aktion war ein verwandelter Siebenmeter von Loreen Pötter zum 9:0-Endstand.

 Dank dieser sechs Punkte waren Platz zwei und die Qualifikation zur Westdeutschen Meisterschaft bereits sicher, zum Titel fehlte noch mindestens ein Remis gegen Hüls, gegen das man zur Halbzeit noch 0:1 zurücklag.

In der Ansprache zur Halbzeit hieß es nun „defensiv bleiben“. Der Teamgeist der Mannschaft pushte die Oelderinnen nach einem erneuten Gegentor noch so weit, den Anschlusstreffer zu schießen. Nach drei vergeben Chancen durch Strafecken gelang es Jill Dieckmann, in der letzten Minute die vierte Ecke zu verwandeln.

Der Turniertag verlief also optimal für die Oelderinnen, die die Schale für den Turniersieg glücklich und verdient entgegennahmen.

TV Jahn: Lynn Rips, Carla Spitzcok, Marie Meier, Hannah Vosseberg (1), Julia Voges (2), Jill Dieckmann (5) und Loreen Pötter (6) und Nina Kottmann Trainerin: Nina Kottmann

SOCIAL BOOKMARKS