Kaldewei baut Führung im Kreis aus
Die Dominatoren über zehn Kilometer: (v. l.) Wolfgang Freitag (3. LV Oelde), André Hüffer (2. LG Oelde/Wadersloh), Jonas Barwinski (4. LG Ahlen) und Philipp Kaldewei (1. LV Oelde).

 Den Anfang machten die Bambinis über 850 Meter, von denen Nick Althoff (LV Oelde) in 3:42,3 Minuten das Rennen für sich entschied. Kurz nach ihm folgten seine Vereinskollegen Maurice Thiele und Paul Sindermann, aber auch von der LG Oelde/Wadersloh und von der Lambertusschule Sünninghausen waren viele Nachwuchsläufer/innen am Start, die sich nach dem Zieleinlauf über eine Medaille freuten.

Der 2000-Meter-Dorflauf erfreute sich großer Beliebtheit bei den Schüler/innen ab sechs Jahren bis zu den Senioren. Marc Boekh (LGOW) erreichte nach einer Runde durch das Dorf nach 6:46,7 Minuten kurz vor Manuel Knepper (LV Oelde) das Ziel. Mit Spannung wurde dann als letzter Lauf der Mittsommernachtslauf über die zehn Kilometer erwartet, bei dem mit Vorjahressieger Philipp Kaldewei vom LV Oelde der Favorit schon feststand. Dieser Rolle wurde der Stromberger wieder mehr als gerecht, und so wiederholte seine Zeit aus dem Vorjahr beinahe und erreichte nach 33:39 Minuten mit großem Vorsprung das Ziel.

Richtig zufrieden war er jedoch nicht, da ihm die vor drei Jahren neu konzipierte Strecke nicht so zusagt wie der ursprüngliche Streckenverlauf, bei dem die Läufer weit aus dem Dorf herausliefen und auf Landschaftswegen einen großen Rundkurs liefen. Um die Zuschauer und Läufer mehr einzubinden und anzusprechen besteht die Strecke nun aus vielen kleineren Runden durch das Dorf, auf denen sich die Läufer immer wieder begegnen und aneinander vorbeikommen. „Ich mochte die alte Strecke lieber“, so Kaldewei, der in den scharfen Kurven Zeit einbüßte und lieber allein für sich läuft.

 Knapp zwei Minuten nach Kaldewei erreichte die Verfolgergruppe, bestehend aus André Hüffer (LGOW), Wolfgang Freitag (LV Oelde) und Jonas Barwinski (LG Ahlen) das Ziel. Als Zweiter erreichte hier Mittelstreckenläufer Hüffer in 35:26 Minuten, gefolgt von Freitag in 35:31 Minuten und Barwinski in 35:33 Minuten, das Ziel. Erste Frau wurde Ines Günnewig in 42:24 Minuten.

 Im Kreis-Beckum-Cup baute Philipp Kaldewei mit seinem siebten Wertungslauf seine Führung vor dem Vereinskollegen Oliver Leonhardt aus, der in der Ü50-Wertung vorn ist, während bei den Frauen Uschi Rammert und Ines Günnewig (LV Oelde) es noch spannend machen.

SOCIAL BOOKMARKS