Kocak boxt sich zur Bezirksmeisterschaft
In einem Warendorfer Finale unterlag Sara Suna Köksal (l.) am Ende knapp gegen ihre Teamkollegin Ilayda Kocak.

Am Ende verließ Kocak den Ring mit der Goldmedaille und ihre Teamkameradin Köksal mit Silber.

Pech hatte Diler Karimi. Hatte er noch im Halbfinale mit K. o. über seinen Kontrahenten gesiegt, konnte er Verletzungsbedingt durch eine Nasenbeinfraktur dieses mal nicht antreten. Da er sich jedoch für das Finale qualifiziert hatte, blieb im noch die Silbermedaille als Trost.

Denis Hell siegte im Halbfinale nach Punkten, im Finale blieb er jedoch gegen Vitali Warkentin vom BC Espelkamp knapp unterlegen und erkämpfte ebenfalls Silber. Die Gegnerin von Natalie Schrahe war kurzfristig nicht angetreten. Für Schrahe (Ostbevern) geht es weiter zu den Westfalenmeisterschaften.

Zuvor hatten bereits Ayse Alin Köksal Gold und Zoe Prinz Silber erkämpft. Büsra Celik (Ostbevern) und Sarah Jürgens (Telgte) konnten sich Bronzemedaillen und damit dritte Plätze sichern. Somit waren alle Warendorfer mindestens im Halbfinale.

Die Westfalenmeisterschaften, dort genießt der BCW Heimvorteil, finden am 2. und März in der Sporthalle des Augustin-Wibbelt-Gymnasiums statt.

SOCIAL BOOKMARKS