Kreisjugendstandarte an Milte-Sassenberg
Bild: Hartwig
Das siegreiche Team des RFV Milte-Sassenberg mit (v. v. l.) Leonie Habrock, Jona-Sophie Baumjohann, Melina Fitzen, (h. v. l.) Kim Katter, Luzie Tünte, Jana Habrock, Marie Baumjohann, Lisa Rutte, Michael Jeising und Petra Lengefeld.
Bild: Hartwig

Schon am ersten Tag ließ die von Equipe-Chefin Petra Lengfeld trainierte Dressurmannschaft keinen Zweifel aufkommen, dass das Vereinsteam des RFV Milte-Sassenberg auch in diesem Jahr wieder zu den Favoriten zu zählen war. So siegten die vier Milter Mannschaftsreiterinnen vor dem Team des RFV Ostbevern und der Equipe aus Alverskirchen-Everswinkel. Leonie Habrock vom RFV Milte-Sassenberg erzielte dabei mit dem aus Familienzucht stammenden und erst sechsjährigen Sunlight H mit einer glatten 8,0 auch das beste Ergebnis in der Einzelwertung.

Spannend machten es die Milter noch einmal beim Springen an Tag zwei, als Luzie Tünte mit Montelino und Marie Baumjohann mit Ranja JK jeweils einen Abwurf zu verzeichnen hatten. Doch die Nullrunde ihrer Mannschaftskollegin Lisa Rutte mit Rochee S, die damit auch die Einzelwertung des Springens für sich entscheiden konnte, macht die Sache klar.

„Die Grundlage des Gesamtsieges bildete der Gewinn der Mannschaftsdressur am Samstag. Danach haben alle Reiter in den folgenden Prüfungen sehr solide und ausgeglichene Ergebnisse gezeigt“, sagte Mannschaftsführerin Petra Lengfeld.

Mit total 108,67 Punkten sicherte sich Milte-Sassenberg so den Sieg vor dem Team des RFV Telgte-Lauheide, das auf 107,67 Zähler kam. Dritter wurde der Vorjahrssieger RV Albersloh mit 107,10 Punkten. Die kombinierte Prüfung für Mannschaften auf dem Niveau der Klasse E ging an den RFV Gustav Rau Westbevern vor dem RFV Ostbevern und dem zweiten Team aus Ostbevern.

Thomas Haddenhorst (Oelde), vor einer Woche frisch gewählter Vorsitzender des Kreisreiterverbandes Warendorf, konnte gemeinsam mit dem Stellvertretenden Landrat Franz-Ludwig Blömker den erfolgreichen Mannschaften gratulieren. Blömker betonte dabei, das gerade der Reitsport mit seinen Turnierveranstaltungen ein hohes Maß an ehrenamtlichen Engagement widerspiegele.

SOCIAL BOOKMARKS