Kreisreiterverband plant Turniere für 2021
Foto: Schumacher
Auf einen Turnierstart auf der Stute Enare hofft im kommenden Jahr Dana Kristkowitz vom RV Helleforth.
Foto: Schumacher

Die Teil-Wahlen zum Vorstand hätten angestanden. Zur Wiederwahl für vier Jahre hätten sich der langjährige Vorsitzende Werner Knöbel aus Rheda-Wiedenbrück und die Geschäftsführerin Marion Rippert (Clarholz) gestellt. 

„Die Versammlung muss wegen der Entlastung des Vorstandes nachgeholt werden und wir stehen für eine weitere Amtsperiode zur Verfügung“, setzt Knöbel auf einen Nachholtermin im ersten Quartal des kommenden Jahres. Dann muss auch die Jugendversammlung mit den alle zwei Jahre stattfindenden Wahlen der Vorsitzenden nachgeholt werden, so wie es die Satzung vorschreibt. 

Derweil hat der Verband bereits Termine für das kommende Jahr festgelegt. Der Turnierplan sieht ein volles Programm vor. „Wir müssen einen Plan haben und den Kopf nicht in den Sand stecken, auch wenn keiner weiß, wann es wieder losgeht“, sagt Knöbel. 

Die erste Pferdeleistungsschau soll Ende Januar in Steinhagen über die Bühne gehen. Im März folgt der Reiterverein Verl mit seinem Hallenturnier mit Prüfungen bis zur Klasse M. „Ich drücke fest die Daumen, dass wir wieder starten dürfen.“ 

Der RV Verl musste drei hochwertige Lehrgänge im November absagen und verlor „eine gute Einnahmequelle“, berichtet Verls Vorsitzender Thomas Fehr. Die Vereinskasse leidet natürlich auf der Seite der Einnahmen. „Wir haben gut gewirtschaftet und sparen wo wir können“, sieht Fehr seinen Club in keiner finanziellen Schieflage. Der RV Verl hatte bereits sein Juni-Turnier abgesagt. 

Die erste Prüfung für den Mense-Cup der Springreiter ist in Borgholzhausen im März geplant. Es folgen die weiteren Stationen in Herzebrock, Tatenhausen, Clarholz und Gütersloh. Das Finale soll am ersten Wochenende des Oktobers in Rietberg über die Bühne gehen. Die Dressurwertung für den Mense-Cup soll in Borgholzhausen starten und über die weiteren Stationen in Avenwedde, Mastholte und Herzebrock gehen. Die Kreismeisterschaft der Springreiter soll in Avenwedde am 6. Juni entschieden werden. Die Übergabe der Siegerschärpe für die Dressurmeisterin ist für den 22. August in Gütersloh geplant.

SOCIAL BOOKMARKS