Mit vielen Fans, aber ohne Druck ins Finale
Im direkten Duell beim TuS Jöllenbeck spielen die Harsewinkeler um Kapitän Sven Bröskamp  den zweiten Absteiger aus.

 Da empfängt der TuS 97 Bielefeld-Jöllenbeck als Drittletzter bei einem Punkt Vorsprung den Vorletzten TSG Harsewinkel. Anpfiff ist nicht um 12, sondern um 17.45 Uhr. Und natürlich tritt die Mannschaft von Manuel Mühlbrandt, nicht so wie Gray Cooper als Sheriff Kane im 1952 in schwarz-weiß gedrehten Klassiker ganz allein, sondern unterstützt von den in mehreren Bussen angereisten Fans gegen die von Sven-Eric Husemann trainierten Gastgeber an – die übrigens auch keine Banditen sind.

Mit Fan-Unterstützung, aber ohne Druck. Dieser Aspekt ist für Manuel Mühlbrandt eminent wichtig. „Hätte uns im November jemand angeboten, dass wir dieses Spiel um den Klassenerhalt bekommen, hätten wir sofort unterschrieben“, spielt Mühlbrandt auf den schwachen Start und die großen Anpassungsschwierigkeiten des Aufsteigers in der neuen Liga an. Noch im gleichen Atemzug verweist der TSG-Trainer aber auch auf die Entwicklung, die sein Team seit dem Jahreswechsel vollzogen hat. Da hat sich die TSG mit fünf Siegen wieder im Rennen um den Klassenerhalt zurückgemeldet. Sie hat allerdings in Möllbergen und im jüngsten Heimspiel gegen Absteiger Oberaden auch zwei bittere Rückschläge kassiert.

 Vor allem für das deklassierende 25:36 gegen Oberaden machte Mühlbrandt auch nach entsprechender Resonanz aus der Mannschaft den Faktor Druck mitverantwortlich. „Deshalb werde ich den Jungs keinen Druck machen. Wir haben ja auch keinen Druck. Denn auch im Abstiegsfall haben wir uns entwickelt und gezeigt, dass die Oberliga für uns mehr als nur ein einmaliges Abenteuer ist.“

Somit werden die in Bestbesetzung auflaufenden Harsewinkeler behutsam vorbereitet, um eher ent- statt angespannt in das ganz bestimmt vor voller Kulisse angepfiffene Duell zu gehen. Den Druck sieht Mühlbrandt klar beim Gegner. „Sie haben zwei Spieler, die unseren ganzen Etat sprengen würden, sie hatten ganz andere Erwartungen“, setzt Mühlbrandt dagegen auf Ruhe und Lockerheit.

 Ganz ähnlich, wie es Gary Cooper seinerzeit in Hadleyville mit der Miller-Bande aufgenommen hat.

SOCIAL BOOKMARKS