Nagel zum dritten Mal Deutscher Meister 
Der Freckenhorster Keanu Nagel hat seine dritte Goldmedaille bei Deutschen Meisterschaften gewonnen. Dieses Mal triumphierte er bei den U17-Junioren im Degenfechten in Leverkusen mit einem brillanten Wettkampf.

Der Schützling des Krefelder Trainers Lajos Csire zeigte sich selbst im Finale, acht Stunden nach Turnierbeginn, noch hochkonzentriert, selbstbewusst und treffsicher. Nagel gewann gegen Tristan Matsulevits aus Berlin souverän mit 15:9 Treffern. „Bereits in der Vorrunde konnte ich stark punkten und gewann drei von sechs Gefechten mit 5:0, ein Gefecht endete 5:2, ein weiteres 5:4. Einmal habe ich mich zu stark von meinem Fechtkonzept entfernt und 2:5 verloren. Insgesamt aber waren 26 eigene Treffer und nur elf Gegentreffer ein gutes Fundament.“

Ein Durchmarsch vom Feinsten

An Nummer drei gesetzt und von 98 Startern nach der Vorrunde auf Platz elf ließ das insgesamt noch nicht auf einen Treppchenplatz hoffen. Der Freckenhorster gewann dann jeweils in der Runde der letzten 64 (15:10), 32 (15:7) und 16 (15:13). Den absoluten Grundstein zum Titelgewinn setzte Nagel dann im Viertelfinale gegen den Favoriten und Nationalteamkollegen Fabio Murro aus Bonn. Anfänglich geriet der Kaderathlet gegen seinen Kontrahenten mit 1:2 in Rückstand, jedoch reagierte Nagel taktisch klug, antwortete auf Murros Angriffe mit Kontern und traf zielsicher. Schnell erfocht sich Nagel eine Führung und baute diese im letzten Drittel auf 15:8 aus. „Keanu hat sehr fokussiert trainiert in den vergangenen Wochen und hat die taktischen Trainingsinhalte sehr gut umgesetzt“, lobte Trainer Csire. D

er bereits 1,88 Meter große ehemalige Athlet der FSG Warendorf startete mit hoher Konzentration in das Halbfinale gegen den 40 Zentimeter kleineren Vince Vogel vom Heidenheimer SB und bezwang diesen souverän mit 13:7 nach Ablauf der Gesamtfechtzeit von neun Minuten.

Im Finale trumpfte Nagel überlegen gegen seinen gleichaltrigen Gegner aus Berlin auf und erfocht sich bereits früh eine 8:2-Führung. Nagel holte mit 15:9 die dritte nationale Goldmedaille seiner noch jungen Karriere.

„Ich habe alle Qualifikationen zu den Deutschen geschafft und dreimal Gold geholt, das motiviert schon sehr für die nächste Saison“, blickte Nagel auf die Zeit ab dem 1. August. Ziel ist dann die Teilnahme an der Weltmeisterschaft in Salt Lake Cit

SOCIAL BOOKMARKS