„Normal sind wir nicht zu schlagen“
Der packt was an: Damir Ivancicevic (v.) erlebt mit RW Ahlen seinen zweiten Frühling. Aufstieg inklusive?

 Mit der Glocke sprach Damir Ivancicevic (25) über das Spitzenspiel in Rhynern und seine Abschlussstärke.

Die Glocke: Am Sonntag das 1:1 gegen Herne – im Hinspiel hat Ahlen noch 6:1 gewonnen. Ist dem Team die Leichtigkeit abhandengekommen, sind Sie müde?

 Damir Ivancicevic:  Müdigkeit? Würde ich nicht sagen. Wir schaffen es nur nicht, an das anzuknüpfen, was wir in der Hinrunde geleistet haben. Vielleicht kommt es uns aufgrund der Nachholspiele und Platzverhältnisse nicht so gelegen, dass wir mehr kämpfen müssen als spielen. Normal sind wir aber nicht zu schlagen und das werden wir auch zeigen. Vor allem am Mittwoch gegen Rhynern.

Die Glocke: Der Verein versprach nach dem Spiel in Rheine erste Gespräche mit Spielern zu führen. Wurde mit Ihnen gesprochen, wie ist der Stand der Dinge?

Ivancicevic: Mit dem Trainer hat man ab und zu schon darüber gesprochen, aber was Konkretes ist, dabei noch nicht heraus gesprungen. Wir spielen eine gute Saison. Ich denke hier braucht sich kein Spieler Sorgen machen. Alle haben die Klasse, das Niveau zu spielen. Wir müssen geduldig sein, dann wird sich was ergeben.

Lesen Sie das ganze Interview in der Glocke am Mittwoch

SOCIAL BOOKMARKS