Nüßing und Thiel laufen gute Zeiten
Die Warendorfer Christina Nüßing und Sascha Thiel liefen zum Abschluss der Saison den Marathon in Cuxhaven. Für Nüßing war es eine Premiere, Thiel gewann sogar seine Altersklasse.

Für Nüßing war es ihr erster Marathon, entsprechend war die Aufregung vor dem Start groß. Nach einem erfolgreichen Halbmarathon-Test im September war ihr Ziel die Vier-Stunden-Marke zu unterbieten, was ihr mit 3:54:27 Stunden gelang. Mit dieser Zeit belegte Sie den 6. Platz in ihrer Altersklasse sowie den 26. Platz aller Frauen. 

Bei Thiel stand im Juli nach Absage fast aller seiner eigentlich geplanten Triathlon-Starts fest, dass er ein neues Ziel brauchte. Nämlich den Marathon in 2,48 Stunden (3,59 Minuten pro Kilometer) oder schneller zu laufen. Seinen ersten Marathon beendete er 2017 in Hamburg in 3,13 Stunden. Für dieses Ziel legte er in der Vorbereitung den Fokus auf Lauftraining und hatte Wochenumfänge von über 100 Kilometern. 

In Cuxhaven startete Thiel mit der Spitzengruppe, welche eigentlich zu schnell für sein Ziel anlief. Die Halbmarathon-Marke durchlief er in 1:19 Stunde, was bereits Bestzeit bedeutete. Auf der zweiten Hälfte konnte er das Tempo im Alleingang weitestgehend halten und durchlief das Ziel nach 2:39:33 Stunden. 

Diese Steigerung kam für den ambitionierten Triathleten sehr überraschend, gehofft hatte er auf 2:45 Stunden. Damit kam er in der Gesamtwertung auf dem 6. Platz, die Altersklasse gewann er sogar, nachdem er 3000 Meter vor dem Ziel noch einen Konkurrenten überholen konnte. 

Thiel und Nüßing verabschiedeten sich nach dem Lauf in die Saisonpause, wobei es für die beiden Triathleten keine echte Saison war. 

Auch Düpmeier war mit seinem Lauf zufrieden. Er war froh, dieses Jahr überhaupt noch an einem Marathon teilnehmen zu können. Mit seiner Zeit von 4:20:47 Stunden kam er auf dem 12. Platz in seiner Altersklasse sowie auf Rang 186 unter allen Männern.

SOCIAL BOOKMARKS