Nur Mfilu holt vier Punkte für KSV Gütersloh
Bild: Nieländer
Fünf Minuten benötigte João Alfonso Mfilu (r.), um sich im Wettkampf der Klasse bis 130 kg griechisch-römisch mit vollen vier Punkten für den KSV 02 Gütersloh durchzusetzen.
Bild: Nieländer

Bereits beim Wiegen deutete sich an, dass der KSV einen schweren Stand haben würde, zumal er die Klasse bis 75 Kilogramm griechisch-römisch nicht besetzen konnte.

Ziemlich schnell war der Wettkampf für die beiden KSV-Nachwuchsringer Umar Dzamulaev (bis 57 kg Freistil) und Jonas Kunze (bis 61 kg grie.-röm.) beendet. Sie gerieten jeweils nach knapp zwei Minuten auf die Schultern.

Die ersten beiden Mannschaftspunkte für Gütersloh holte in der Klasse bis 66 kg Freistil Konstantinos Papadopoulos durch einen 16:10-Punktsieg über die volle Kampfzeit. Auch Leon Feisel (bis 66 kg grie.-röm.) musste über sechs Minuten ringen, in denen er einen sehr konzentrierten Kampf zeigte. Trotzdem kassierte Feisel eine 0:9-Punktniederlage.

Einen ausgeglichenen Kampf bestritt Eli Dzamulaev (bis 75 kg Freistil) ebenfalls über die volle Distanz von sechs Minuten. Doch auch er verlor, allerdings „kostete“ die 7:8-Niederlage das Gütersloher Team nur einen Mannschaftspunkt. Über die volle Zeit musste zudem Patrick Maiwald in der 86-kg-Gewichtsklasse Freistil. Maiwald fand kein Mittel gegen seinen klar überlegenen Rivalen und verlor mit 0:10.

Im punktreichsten Kampf des Abends unterlag Fabian Lübking (bis 86 kg, grie.-röm.) in der letzten Minute durch eine technische Wertung mit 8:24 Punkten. Hendrik Maiwald (bis 98 kg Freistil) dagegen gab nur drei Mannschaftspunkte ab, da er in der kompletten Kampfzeit mit 2:15 unterlag. Die einzigen vollen vier Mannschaftspunkte holte João Alfonso Mfilu (bis 130 kg grie.-röm.) für den KSV 02 Gütersloh. Mfilu setzte sich in der fünften Minute seines Kampfes mit einem 19:4-Punktsieg durch.

SOCIAL BOOKMARKS