Oelder TC greift mit vier Neuen an
Frühjahrsputz:  Thomas Niehaus und Mannschaftsführer Kai Berenskötter (r.) machen es sich schon mal nett beim TC Oelde.

 Dies soll 2012 anders werden. Daher wurde der Kader an vier Positionen neu besetzt: Neue Nummer eins ist der Australier Peter Luczak, der 2009 auf Position 64 der ATP-Weltrangliste notiert war. Es folgt der Belgier Christophe Rochus, er stand 2006 auf Platz 38. An Position drei ist der Kroate Roko Karanusic gemeldet, der 2009 Platz 88 in der Welt innehatte.

 Der bekannteste Name ist allerdings Dominik Hrbat an Position vier. Der Slowake war 2004 die Nummer zwölf der Welt. Die rote Asche ist einer seiner Lieblingsbeläge: 1999 erreichte er das Halbfinale bei den French Open, wo er dem späteren Sieger Andre Agassi unterlag. Außerdem ist er einer von nur zwei Spielern weltweit (neben Nikolai Dawydenko), die auf der ATP Tour eine positive Matchbilanz (3:1) gegen Rafael Nadal vorweisen können. Die Oelder wollen es also in diesem Jahr wissen.

 Von den Namen auf dem Meldebogen können nur Aufsteiger Kaiserswerth und der TB Erlangen mithalten. Bei Kaiserswerth stehen so klanghafte Namen wie Stefan Koubek, Jiri Novak, Felix Mantilla, Karol Kucera und Albert Portas im Aufgebot. Für Erlangen sollen Bohdan Uhlirach, Robin Vik und Markus Hantschk spielen. Entscheidend ist natürlich, wer am Ende für die Teams auf dem Platz steht. „Die Platzierung aus dem Vorjahr wäre schön. Primäres Ziel ist es jedoch, so schnell wie möglich den Klassenerhalt zu sichern“, sagt Mannschaftsführer Kai Berenskötter.

Los geht es am Sonntag, 27. Mai mit einem Auswärtsspiel bei TC Schönbusch Aschaffenburg. Das erste Heimspiel auf der Anlage an der Hans-Böckler-Straße ist am 3. Juni gegen Kaiserswerth. Das letzte Saisonspiel bestreiten die Oelder ebenfalls zuhause gegen die TG Westfalia Dortmund am 14. Juli. Zuerst einmal steht aber vom 18. bis 22. April die Saisonvorbereitung an: Dann geht es in die Türkei ins Trainingslager.

SOCIAL BOOKMARKS