Oelder Triathlon mit Rekordbeteiligung
Am Samstag wird es beim Oelder Triathlon wieder hoch hergehen. Mehr als 700 Aktive haben gemeldet.

Eindeutige Favoriten beim Volkstriathlon über 500 Meter Schwimmen, 20 Kilometer Radfahren und fünf Kilometer Laufen gibt es nicht, zumal die Vorjahressieger nicht dabei sind. „Man weiß nie, was die Wittener so mitbringen“, sagte Organisator Martin Fust.

Mögliche Favoriten sind Thorsten Brinkmann (TriSpeed Marienfeld), der in Oelde schon Fünfter wurde, Martin Schnafel (ASC Ahlen), der ebenfalls schon unter den Top-Zehn war und Fünfkampf-Olympia-Teilnehmer Dirk Knappheide (WSU TriTeam Warendorf).

In den Schüler-Feldern werden erneut mehr als 100 Aktive der Triathlon-AG der Realschule Oelde zu finden sein. Der Jugend-Wettkampf könnte zu einem Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen Jannis Stefan (Tristar Oelde) und Janosch Heldt (Triathlon-Team-TG Witten) werden. Beide stehen im Nachwuchskader des Landesverbandes und lieferten sich schon in Halle an der Saale ein enges Duell.

Die Jüngste mit fünf Jahren wird Annika Raulf (LV Oelde) sein, während der älteste Teilnehmer Theo Westermann 83 Jahre alt ist.

In der Staffel wollen die Teams um die Oelder Läufer Philipp Kaldewei, Pauline Wellige und Axel Grünebaum ihre Podestplätze verteidigen. Kaldewei wird wohl abermals die schnellste Laufzeit abliefern, während Yannick Winkelmann aus dem Team mit Läuferin Pauline Wellige und Schwimmer Moritz Bussieweke nach der Rad-Distanz als einer der Ersten ankommen dürfte.

Janosch Heldt startet ebenfalls in der Staffel und wird den Oelder Dreikämpfern einheizen. Die ersten Starts finden am Samstag ab 13 Uhr im Oelder Freibad statt.

SOCIAL BOOKMARKS