Ortmann von Beckum zurück zu Vorwärts
Beckums Stürmer Dennis Ortmann (vorn) verstärkt zur Rückrunde den A-Kreisliga-Spitzenreiter Vorwärts Ahlens.

 Ortmann war in diesem Jahr in der Landesliga nicht richtig in Tritt gekommen und gehörte nicht mehr zu den Stammspielern in Beckums erster Mannschaft. „Er brachte zuletzt nicht die Leistung, die er wir von ihm erwartet hatten“, sagt BSV-Trainer Ralf Eickelmann über den Offensivspieler. „Wenn er gut drauf war, dann war er sicher eine Verstärkung für uns.“

Trotz einiger Probleme am Saisonbeginn, als der Stürmer auch mal gar nicht im Kaders stand, ist der Abschied Ortmanns von der Spielvereinigung aber „kein Abgang im Bösen“, wie Eickelmann versicherte. Neben Ortmann verlässt noch ein weiterer Spieler die BSV: Außenbahnspieler Radu Armencea schließt sich der Spielvereinigung Hagen 1911 an, die in der Landesliga 3 spielt.

 Der Abgang hat berufliche Gründe, da er dort eine Stelle bei der Firma „Varta“ vermittelt bekam. „Wir wollten ihm da keine Steine in den Weg legen“, sagt Eickelmann, der damit seine zwei rumänischen Schäfchen Armencea und Vasile Militaru beide nach einem halben Jahr wieder verloren hat.

 „Wir haben uns ohnehin als Sprungbrett gesehen. Die neuen Vereine bieten ihnen nun eine bessere berufliche Perspektive“, bleibt Eickelmann gelassen. Kein Wunder, schätzt der BSV-Coach die Transferaktivitäten der BSV in diesem Winter doch als durchaus gelungen ein: „Wir haben mit Michael Zahorodnyj, David Gorzon und Matteo Fichera drei Zugänge und dazu drei Abgänge, unsere Kaderstärke ist gleich geblieben. Dennoch haben wir uns positionell verbessert und sind sinnvoller aufgestellt, auch wenn die Abgänge wehtun. Wir sind, wie schon vor unseren Transferaktivitäten, gut genug besetzt, um die Klasse zu halten und auch nächstes Jahr wieder in der Landesliga zu spielen.“

SOCIAL BOOKMARKS