Pause für Fußballer und Leichtathleten
Bild: dpa
Bis zum 19. April ruht der Ball. Fußballer, aber auch Leichtathleten müssen aussetzen.
Bild: dpa

Dies betrifft alle Fußball-Begegnungen der Männer-, Frauen- und Jugend-Spielklassen sowie aller Futsal-Ligen (Kreisligen bis Oberliga Westfalen). Dasselbe gilt für Aktivitäten der Jugend-Talentsichtung und -förderung. Auch die Leichtathleten müssen bis auf Weiteres pausieren.

Der westfälische Verband hat diese Maßnahmen mit den Fußballverbänden Mittelrhein (FVM) und Niederrhein (FVN) abgestimmt. Die Vereine sind angehalten, ebenfalls sämtliche Freundschafts- und Pokalspiele, Spielrunden und Turniere – sowohl in der Halle als auch auf dem Feld – abzusagen.

Die Zielsetzung eines sportlichen Saisonabschlusses bleibe hiervon unberührt. Ein entsprechendes Konzept werde aktuell entwickelt. Inwieweit Vereine ihren Trainingsbetrieb aufrechterhalten wollen, ist laut FLVW den jeweiligen Verantwortlichen selbst überlassen. Alle Clubs seien weiterhin aufgefordert, aktiv zu prüfen, ob es Spielerinnen und Spieler in ihren Mannschaften gibt, die in den vergangenen zwei Wochen aus einem Risikogebiet zurückgekehrt sind oder Symptome aufweisen.

„Uns ist durchaus bewusst, wieviel organisatorischer Aufwand diese Entscheidung für unsere Kreise und Vereine bedeutet. Wir hoffen, dass wir nach der genannten Zeitspanne den Spielbetrieb wieder aufnehmen und die Saison zu Ende führen können“, betonte FLVW-Vizepräsident Amateurfußball Manfred Schnieders.

In der westfälischen Leichtathletik fallen alle zentralen und dezentralen Aus- und Fortbildungsangebote in den Bereichen C-/B-Lizenz, Kampfrichterwesen und im Jugendbereich aus oder werden verschoben. Identisch ist das Vorgehen für den Bereich „Sitzungen und Tagungen“. Für Laufveranstalter gilt ebenfalls die Empfehlung, alle Veranstaltungen bis mindestens zum 19. April auszusetzen.

Den Ausrichtern soll die Möglichkeit eingeräumt werden, im Laufe des Jahres einen Ersatztermin zu finden. Eine Neubewertung der Lage für den Spielbetrieb und das Wettkampfwesen erfolgt durch die Task Force des FLVW täglich. Über aktuelle Entwicklungen zum Thema gibt die Internetseite des westfälischen Verbandes Auskunft.

www.flvw.de

SOCIAL BOOKMARKS